Saab unterzeichnet Support-Vertrag für SK60

Stockholm (OTS) - Saab hat den Support- und Wartungsvertrag mit den schwedischen Streitkräften bezüglich des SK60-Trainingflugzeugs, das für die Pilotenausbildung eingesetzt wird, verlängert. Der Vertrag gilt vom 1. Juli 2020 bis zum Jahr 2025, wobei 2026 als optionales Jahr betrachtet wird. Der anfängliche Auftragswert beträgt 875 Mio. Schwedische Kronen.

Der erweiterte Support-Vertrag bedeutet, dass Saab weiterhin als Hauptlieferant fungiert und für den Betrieb, die Wartung und die Verfügbarkeit aller SK60-Flugzeuge bei den schwedischen Streitkräften verantwortlich ist. Die Verpflichtung sieht vor, dass Saab sicherstellt, dass das System lufttüchtig und für die Geschwader der schwedischen Luftwaffe gemäß Anforderungen der schwedischen Streitkräfte stets verfügbar ist. Das Abkommen ist die Fortsetzung eines ähnlichen, unterzeichneten Vertrags aus dem Jahr 2015.

«Dieser Vertrag stellt sicher, dass die schwedischen Kampfpiloten weiterhin eine wirklich gute Ausbildung erhalten, da die SK60-Flotte der Luftwaffe noch mehrere Jahre zur Verfügung steht», sagt Ellen Molin, Leiterin des Geschäftsbereichs Support and Services bei Saab.

SK60 ist die schwedische militärische Bezeichnung für Saab 105, ein zweistrahliges Düsenflugzeug, das 1963 seinen Erstflug absolvierte und seit 1967 bei den schwedischen Streitkräften hauptsächlich zu Ausbildungszwecken eingesetzt wird.




Rückfragen & Kontakt:

Christian Trottmann
Communication Manager Western Europe

Mobile: +41 79 215 07 82
E-Mail: christian.trottmann@saabgroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUP0001