Kogler in ÖSTERREICH: "Kritik an Lunacek war schon sehr heftig und teils untergriffig"

Kogler zur Nachfolge-Kandidatin Andrea Mayer: "Sie erfüllt die Kriterien"

Wien (OTS) - In einem Interview in der Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntagsausgabe) nimmt der grüne Vizekanzler Werner Kogler ausführlich Stellung zum Rücktritt von Ulrike Lunacek als Kulturstaatssekretärin: „Wir hatten viele Auf und Abs in der Politik erlebt. Die Kritik an Ulrike war schon sehr heftig und teils untergriffig“. Er „verstehe die Irritationen“ der Kulturschaffenden, sagt Kogler ÖSTERREICH, aber: „Man darf nicht vergessen, dass sämtliche Staaten, und wir in Österreich inklusive der Landeshauptleute zu Beginn der Corona-Pandemie der Meinung waren, dass man Veranstaltungen bis September aufgrund des Virus ganz vergessen könne“.

Er sei „immer dafür gewesen, so viel wie möglich zu versuchen“. Aber „als Regierung haben wir eine Verantwortung für alle“. Wenn „wir gar keinen Abstand mehr vorsehen, könnte man uns vorwerfen, dass wir vorsätzlich eine zweite Krankheitswelle anheizen“.

Kogler weiter: "Für Kritik bin ich immer offen. Und, ja die Kommunikation hätte besser sein können“, reicht Kogler den Kulturschaffenden die Hand.
Die Nachfolgerin von Lunacek werde er kommende Woche präsentieren. Angesprochen auf die derzeitige Kabinettschefin von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Andrea Mayer, als mögliche Nachfolgerin für Lunacek antwortet Kogler: "Wir brauchen jetzt jemanden, der gut vernetzt in der Kulturszene ist, engagiert ist und professionell managen kann. Insofern erfüllt Andrea Mayer all diese Kriterien. Aber ich führe mit mehreren Gespräche, auch wenn ich eine Favoritin habe. Wir werden kommende Woche eine Nachfolgerin präsentieren.

Von ÖSTERREICH gefragt, ob er angesichts der Wirtschaftskrise im Hintergrund der Regierung antreibe, dass mehr passiere, antwortet Kogler: „Ohne Kurzarbeit wäre die Situation weit schlimmer, daher wollen wir sie im Kern auch verlängern. Es ist richtig, dass ich im Hintergrund antreibe, wirklich „whatever it takes“ zu machen. Deshalb wird auch immer wieder nachgebessert. Auch andere haben gute Ideen wie etwa die für Tourismusgutscheine“.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001