Verkehrsunfall nach Entziehung der Anhaltung

Vorfallszeit: 15.05.2020, 22:15 Uhr Vorfallsort: A22 Fahrtrichtung Stockerau

Wien (OTS) - Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien wurden im Bereich der A22 auf ein Fahrzeug aufmerksam, welches mit überhöhter Geschwindigkeit und in „Schlangenlinien“ gelenkt wurde.
Der 53-jährige Lenker ignorierte mehrmals die Haltezeichen und versuchte in Fahrtrichtung Korneuburg zu flüchten. Der österreichische Staatsbürger war dabei mit einer Spitzengeschwindigkeit von 175 km/h unterwegs und hatte während seines Fluchtversuches Schwierigkeiten die Fahrspur zu halten. Im Tunnel der S1 vor der Abfahrt Korneuburg West gelang es einem Fahrzeug der Landesverkehrsabteilung Wien das Auto des 53-Jährigen zu überholen. Um die Ausfahrt nehmen zu können, musste das Polizeiauto die Geschwindigkeit reduzieren. Der 53-Jährige fuhr dabei auf das Polizeifahrzeug auf. Bei der Kollision entstand Sachschaden.

Ein anschließend durchgeführter Alkomattest ergab einen Messwert von über zwei Promille. Dem Lenker wurden die Fahrzeugschlüssel und der Führerschein vorläufig abgenommen. Er wurde mehrfach angezeigt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Tunnel der S1 im Bereich Knoten Korneuburg circa zehn Minuten gesperrt. Bei der Amtshandlung wurden keine Personen verletzt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Daniel Fürst
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001