PsychotherapeutInnen an BM Anschober: Psychotherapieplätze jetzt ausbauen

Auch WHO warnt vor steigender psychischer Belastung durch Corona-Auswirkungen

Wien (OTS) - Der Österreichische Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP) ist erfreut, dass Gesundheitsminister Rudolf Anschober in der gestrigen Stöckl-Live-Sendung auf ORF 2 einen Ausbau der Plätze für die Psychotherapie in Aussicht gestellt hat. „Das Ziel des Gesundheitsministers Anschober, Psychotherapie auf Krankenschein anzubieten - also die Begrenzung durch die Kontingente der Krankenkassen endlich aufzuheben - ist ein riesiger Schritt für eine bessere Versorgung von psychischen Erkrankungen in Österreich. Wir stehen mit unserer Expertise bereit, rasch gemeinsam einen Plan zur Umsetzung zu erarbeiten“, so ÖBVP-Präsident Dr. Peter Stippl.

Psychotherapie wird in Österreich nur in einem jährlich begrenzten Umfang von der Krankenkasse übernommen. „Gerade heute warnte die WHO vor dem Steigen psychischer Erkrankungen durch die Auswirkungen der Corona-Krise. Auch in Österreich zeigen Studien, dass die psychischen Belastungen vor allem für junge Erwachsene, Frauen, Alleinlebende und Menschen ohne Arbeit zunehmen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt vorzusorgen und die Plätze für Psychotherapie auszubauen“, fordert Stippl.

„Die PsychotherapeutInnen können jederzeit den erhöhten Bedarf stillen und mehr Plätze anbieten. Unser Appell an die Bundesregierung: Stärken wir rechtzeitig die psychische Gesundheit, um schwerwiegende Erkrankungen zu vermeiden. Wenn wir in Psychotherapie investieren, lassen sich in Zukunft lange Ausfälle durch Krankenstände und Frühpensionierungen verhindern. Denn psychische Erkrankungen sind behandelbar, aber Wartelisten und Leistbarkeitsfragen sind dafür keine Hilfe“, so Stippl.

Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP)

Der ÖBVP ist die freiwillige, vom Bundesministerium für Gesundheit anerkannte, unabhängige Interessenvertretung von PsychotherapeutInnen, die sich mit der psychosozialen und psychotherapeutischen Versorgung in Österreich sowie einem Rahmenvertrag für Psychotherapie befasst.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie
Mag.ª Barbara Zsivkovits
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 01/512 70 90-23
oebvp.zsivkovits@psychotherapie.at
www.psychotherapie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBP0001