FP-Mahdalik ad Hebein: 22 Mio. Euro aus dem Steuertopf wirkungslos verpufft

Mobilitätsagentur muss umgehend aufgelöst werden

Wien (OTS) - "Seit dem Regierungseintritt der Grünen in Wien im Jahr 2011 wurden satte 22 Mio. Euro in die Mobilitätsagentur gebuttert, der Erfolg ist gleich Null. Der Radverkehrsanteil grundelt seit Jahren bei rund 7% herum, vom bis 2015 angepeilte Ziel von 10% sind SPÖ und Grüne weiter Lichtjahre entfernt. Kein Wunder, wurden von den 22 Mio. Euro doch kein einziger Cent für den Bau neuer Radwege investiert. Die Autofahrerschikanen durch Sinnlosaktionen a’la Pop-up-Radwege kosten extra. Der ganze Flieder ging für Posten, Pöstchen und ein paar Festln drauf. Die FPÖ hat zur Aufarbeitung diese Steuergeldskandals den Stadtrechnungshof eingeschaltet und fordert einmal mehr die sofortige Auflösung der grünen Geldverbrennungmaschine“, sagt FPÖ-Verkehrssprecher Klubobmann Toni Mahdalik. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Andreas Hufnagl
Pressereferent
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004