Pflichtschule, Matura oder Quereinstieg: Der Pflegeberuf steht allen offen

Jetzt: Bewerbungsfristen verlängert & online für Ausbildungsstart oder Studium der Gesundheits- und Krankenpflege im Herbst anmelden – Videostatements!

  • Durch freie Diensteinteilung und individuell angepasste Teilzeitvarianten stehen Mitarbeitenden in der Gesundheits- und Krankenpflege sehr viele verschiedene Arbeitszeitmodelle offen
    Barbara Klemensich, MBA, strategische Leitung Vinzentinum Wien
    1/2
  • Die aktuelle Corona Krise zeigt, wie wertvoll und wichtig Pflegende sind, aber auch wie krisensicher der Beruf ist. Wir wollen jetzt auch gezielt Quereinsteiger/innen ansprechen, da es Möglichkeiten zur Übernahme der Ausbildungskosten gibt – auch von der Vinzenz Gruppe – und bereits nach einem Jahr in den Beruf eingestiegen werden kann
    Barbara Klemensich, MBA, strategische Leitung Vinzentinum Wien
    2/2

Wien (OTS) - Über die gute Nachricht, dass alle Schulabschlüsse stattfinden können, freuen sich nicht nur Schüler/innen und Studierende sondern auch das Vinzentinum Wien, Ausbildungsstätte für Pflegeberufe der Vinzenz Gruppe in Wien und Studienstandort der Fachhochschule Campus Wien für das Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege. Für Schulabgänger/innen (9. / 10. Schulstufe sowie Maturantinnen und Maturanten) und Quereinsteiger/innen ist jetzt ein wichtiger Zeitpunkt um im Herbst mit der Ausbildung zu starten. Aufgrund der Einschränkung sozialer Kontakte wurden die Bewerbungsfristen verlängert und Bewerbungen ab sofort online und per Videotelefonie auf www.vinzentinum-wien.at möglich. Bereits nach einem Jahr (Pflegeassistenz) ist ein Einstieg in den Gesundheits- und Krankenpflegeberuf möglich. Für die Pflegeausbildung sind Unterstützungen möglich.

Das Vinzentinum Wien bildet die derzeit so dringend benötigten Pflegenden aus. Interessierten stehen dabei vier verschiedene Ausbildungen sowie die Nostrifikation, also die Anerkennung von im Ausland erlangten Berufsberechtigungen, offen. Derzeit sind die Bewerbungsfristen für das „Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege“ in Kooperation mit der FH Campus Wien sowie für die Ausbildungen zur „Pflegeassistenz“ und „Pflegefachassistenz“ in vollem Gange.

„Die aktuelle Corona Krise zeigt, wie wertvoll und wichtig Pflegende sind, aber auch wie krisensicher der Beruf ist. Wir wollen jetzt auch gezielt Quereinsteiger/innen ansprechen, da es Möglichkeiten zur Übernahme der Ausbildungskosten gibt – auch von der Vinzenz Gruppe – und bereits nach einem Jahr in den Beruf eingestiegen werden kann“, erklärt Barbara Klemensich, MBA, strategische Leitung Vinzentinum Wien.

Vielfältiges Berufsbild, international gefragt

Der Beruf der Gesundheits- und Krankenpflege hat sich stark professionalisiert und ist im Wandel. Gesundheits- und Krankenpflegende stehen heute auf Augenhöhe im Behandlungsteam mit der Medizin. Sie haben große Verantwortung im Behandlungsprozess, dass zeigen die vielfältigen Einsatzbereiche, hohe Spezialisierungen im Krankenhaus oder neue Entwicklungen wie Community Nurse und Gesundheitszentren, wo Pflegende auch freiberuflich tätig sein können. Zudem ist die Digitalisierung in der Gesundheits- und Krankenpflege wie in allen Bereichen ein spannendes Thema.

Gesundheits- und Krankenpflegende haben internationale Job- und Karriere-Möglichkeiten und der Pflegeberuf bietet zudem zeitliche Flexibilität. „Durch freie Diensteinteilung und individuell angepasste Teilzeitvarianten stehen Mitarbeitenden in der Gesundheits- und Krankenpflege sehr viele verschiedene Arbeitszeitmodelle offen“, sagt Klemensich, die zuvor langjährige Pflegedirektorin im Orthopädischen Spital Speising war.

Die Ausbildungen im Detail

Der Ausbildungslehrgang „Pflegeassistenz“ (PA) dauert ein Jahr und beinhaltet insgesamt rund 3 Monate (530 Stunden) Praxis, wobei sich Theorie- und Praxisblöcke abwechseln. Dabei werden Praktika in der Akutpflege (Krankenhaus) oder in der Langzeitpflege (Pflegeheim, mobile Pflege, geriatrische Tageszentren, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen mit Pflegeschwerpunkt) absolviert. Die Tätigkeitsfelder sind sehr vielfältig, je nach Arbeitsplatz im Spital oder Langzeitpflege z. B. Verabreichung von Medikamenten, einfache Wärme-, Kälte- und Lichtanwendungen, Blutabnahme aus der Vene (außer bei Kindern), Bandagieren oder Atemübungen. Bewerben kann sich, wer mind. 17 Jahre alt ist, die 9. Schulstufe positiv absolviert und ein Deutschniveau auf B2 hat. Die Ausbildung startet am 7. Oktober 2020, Bewerbungen sind bis 31. Juli 2020 möglich.

Der Ausbildungslehrgang „Pflegefachassistenz“ (PFA) dauert zwei Jahre und beinhaltet in jedem Jahr rund 3 Monate (530 Stunden) Praxis (wie bei PA). Die Tätigkeitsfelder sind noch umfassender, so gehören z. B. auch Verabreichen von An- und Abhängen laufender Infusionen, das Durchführen von EKG und EEG oder das Setzen und Entfernen eines Dauerkatheters über die Harnwege dazu (außer bei Kindern). Bewerben kann sich, wer mind. 17 Jahre alt ist, die 10. Schulstufe positiv absolviert und ein Deutschniveau auf B2 hat. Die Ausbildung startet am 7. Oktober 2020, Bewerbungen sind bis 31. Juli 2020 möglich.

Am Vinzentinum Wien wird im Herbst zudem die Ausbildung „Pflegefachassistenz für Pflegeassistent/innen“ angeboten. Dieser Lehrgang ist bereits voll besetzt. Es gibt eine Warteliste.

Gesundheits- und Krankenpflege studieren

Das „Bachelorstudium Gesundheits- und Krankenpflege“ in Kooperation mit der FH Campus Wien am Studienstandort Vinzentinum Wien dauert 6 Semester (Vollzeit) und verbindet Wissenschaft mit viel Praxis, die auch die Berufsberechtigung für den gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege umfasst. Insgesamt rund 11 Monate Praxis sind in den verschiedenen Bereichen der Gesundheits- und Krankenpflege ab dem 1. Semester vorgesehen, Theorie- und Praxisblöcke wechseln sich ab.

Mit dem akademischen Abschluss BSc (Bachelor of Science in Health Studies) tragen Absolventinnen und Absolventen eine hohe Mitverantwortung für Tätigkeiten im Bereich der Diagnostik und Therapie, z. B. Injektionen oder Infusionen verabreichen, Bluttransfusionen geben, Magensonden legen, einen peripheren Venenverweilkatheter setzen, etc. Im Bereich der Beratung und Begleitung von Patientinnen und Patienten aller Altersstufen nehmen Gesundheits- und Krankenpflegepersonen eine Schlüsselrolle im Gesundheitsbereich ein. Nach Abschluss des Studiums bieten sich zahlreiche Spezialisierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten an, z. B. in der Kinder- und Jugendlichen-Pflege, Intensivpflege oder OP-Pflege. An der FH Campus Wien stehen Absolventinnen und Absolventen berufsbegleitende Advanced Nursing-Masterlehrgänge mit unterschiedlichen Schwerpunkten offen, im Bereich Pflegeberatung, Pflegepädagogik und Hochschuldidaktik oder im Bereich Advanced Nursing Practice.

Der Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege startet im Wintersemester 2020/21. Zugangsvoraussetzungen sind die Matura (BHS, AHS) oder Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung oder einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen. Bewerbungen sind bis 31. Juli 2020 möglich.

2 Nostrifikationslehrgänge starten ebenfalls im Herbst

Die Nostrifikationslehrgänge ermöglichen Pflegenden mit einer staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung aus dem Ausland, ihren Beruf auch in Österreich ausüben zu können. Der Nostrifikationslehrgang im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege startet am 1. September 2020, Bewerbungen bis 27. Mai 2020. Der Nostrifikationslehrgang für Pflegfachassistenz startet ebenfalls am 1. September 2020, Bewerbungen bis 27. Mai 2020.

Information und Bewerbung:
Vinzentinum Wien – Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Akademie für Gesundheitsberufe
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien Betriebsges.m.b.H.
Stumpergasse 13, 1060 Wien

Hotline: +43 1 59988 – 3647, werktags 7.30 – 13.30 Uhr

Online Bewerbung: www.vinzentinum-wien.at

E-Mail: vinzentinum.wien@bhs.at

Videostatements unter: https://www.youtube.com/channel/UCOEhAum2iFzy0ewy5JWTieA/featured

Fotos zum Download unter www.vinzenzgruppe.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Silke Horcicka
Leitung Kommunikation
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien / Vinzentinum Wien
Stumpergasse 13, 1060 Wien
Tel.: +43 1 599 88 – 3199
Mobil: +43 664 884 93 447
E-Mail: silke.horcicka@bhs.at
Web: www.bhswien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGK0001