Stöger fordert staatliche Beteiligung an AUA oder Lufthansa

Wien (OTS/SK) - Eine staatliche Beteiligung an der AUA oder an der Lufthansa, forderte SPÖ-Verkehrssprecher Alois Stöger Mittwoch in der Nationalratsdebatte. Nur dann dürfe es öffentliche Mittel für die AUA geben. „Die AUA ist systemrelevant für Österreich, es geht um die Sicherung von Arbeitsplätzen und die Sicherung des Wirtschaftsstandortes, vor allem in Ostösterreich. Es gibt jetzt ein Zeitfenster, das genützt werden sollte.“ ****

Von der Bundesregierung will Stöger transparente Informationen darüber, ob geplant ist, die AUA mit öffentlichem Geld zu unterstützen, welche Hilfen unter welchen Bedingungen vorgesehen sind und wie es langfristig mit der AUA weitergehen soll. Es müsse sichergestellt werden, dass neue Entwicklungen im Flugverkehr für die AUA berücksichtigt werden. So brauche die AUA unbedingt auch die Langstrecke, da Kurzstreckenflüge zunehmend durch Zugreisen ersetzt werden, schloss der SPÖ-Verkehrssprecher. (Schluss) PP

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017