Der digitale Turbo für Wien

Stadtrat Peter Hanke präsentiert größte Förderaktion für Wiener Betriebe „Wien Online“

Wien (OTS) - „Schon vor der Corona-Krise war Wien bei der Digitalisierung im Spitzenfeld. Die Krise hat uns gezeigt, gerade die kleinen Unternehmen brauchen noch mehr Kraft im digitalen Bereich. Deshalb zünden wir dafür mit 15 Millionen Euro den Turbo“, erklärt Peter Hanke, Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales. „Das Programm „Wien Online“ ist mit insgesamt 15 Millionen Euro die größte Förderaktion für kleine und mittlere Betriebe, die Wien je gestartet hat.“

Bis zu 10.000 € Förderung bekommen Betriebe, um einen Online Auftritt zu starten oder weiter auszubauen. Die Förderquote liegt bei 75 %. Das bedeutet, wenn ein Unternehmen 10.000€ in einen Online Auftritt investiert, werden 7.500 € davon gefördert.

„Wien Online“ setzt an dem Punkt an, der durch Corona mehr denn je an Bedeutung gewonnen hat: Online-Shopping hat einen größeren Stellenwert denn je. An der Digitalisierung führt kein Weg vorbei, wenn man den Markt nicht nur den Online-Giganten aus dem Ausland überlassen will. So werden mit dem Förderprogramm kleine Wiener Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer Online-Präsenz unterstützt, Konsumenten müssen zukünftig auf lokale Produkte und Dienstleistungen „Made in Vienna“ nicht verzichten, sondern haben die Möglichkeit, in jeder Situation online ihr Lieblingsprodukt zu kaufen.

Hans Arsenovic, Wirtschaftssprecher der Grünen Wien und Präsidiumsmitglied der Wirtschaftsagentur und Vizepräsident der Wirtschaftskammer Wien: „Die Bundesregierung hat 38 Milliarden Euro in die Hand genommen, um UnternehmerInnen rasch zu unterstützen. Dies bietet eine gute Basis und hilft nicht zuletzt 70.000 Ein-Personen-und Kleinstunternehmen dabei, durch die schweren Zeiten zu kommen. Wichtig war es uns in Wien nun, all jene zu unterstützen, die einerseits aus verschiedenen Gründen keinen Anspruch auf eine Finanzierung vom Bund haben oder eine zusätzliche Anstoß-Finanzierung für nachhaltige Projekte benötigen. „Wien Online“ ist eine Anreizfinanzierung, die konkrete Lösungen anbietet. Kleine Unternehmen profitieren mit der Einrichtung oder dem Ausbau von Online-Shops auch über die Corona-Krise hinaus und bleiben wettbewerbsfähig“.

Ins Bild gesetzt: sechs Wiener Betriebe zeigen in Kurz-Clips ihre digitale Seite
Wie man seinen Betrieb in Wien während der Corona-Krise online-fit macht, zeigt die Kampagne „Wien Online“ in Kurz-Clips von sechs Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer. Authentisch, ungeschönt und ehrlich sprechen die Unternehmerinnen und Unternehmer in den Social-Media-Clips im „Do it yourself“-Stil über die Herausforderungen der „Corona-Krise“ und wie sie diese online meistern. „Die Corona-Krise war für uns natürlich auch Betriebsstopp. In weiterer Folge haben wir den Webshop gepusht. Und das ist gleich einmal angelaufen und wir waren voll beschäftigt“, so „Blumenwerkstatt Rath“-Junior-Chef Oliver Tick. Ganz und ausschließlich auf online setzt Theresa Imre, die Gründerin des „digitalen Bauernmarktes“ markta.at, schon vor der Krise. Mit Corona kam dann die Bewährungsprobe für die Unternehmerin: „Wir hatten die zwanzigfache Bestellmenge. Aber jetzt ist die Zeit zu zeigen, was wir die ganze Zeit aufgebaut hatten,“ zeigt sich die Wahl-Wienerin motiviert. Und auch Johannes Kößler, Betreiber der Buchhandlung „Seeseiten“ in Wien-Donaustadt, ist nicht erst seit Corona ein bekennender Online-Fan: „Mit einem Online-Shop generiert ihr neue Geschäftsfelder und könnt eine ganz neue Buchhandlungswelt für euch eröffnen.“

Lokal (online) kaufen für Arbeitsplätze und Wirtschaft
Initiiert wurde die Kampagne von der Wirtschaftsagentur Wien, die auch die Förderung „Wien Online“ abwickelt. „Wir wissen, dass es existentiell ist, den Unternehmen in Wien jetzt zu helfen und sie nicht warten zu lassen. Daher lautet das Gebot der Stunde: schnell umsetzten, schnell abwickeln, schnell helfen. Mit dieser Förderung investieren wir aber auch in die Zukunft des Standortes, denn die lokalen Wiener Produkte werden im Kampf gegen die globale Konkurrenz gestärkt“, so Gerhard Hirczi, Geschäftsführer der Wirtschaftsagentur Wien. Umgesetzt wurde die Kampagne „Wien Online – Meine andere Seite“ von der Wiener Kreativagentur Mosers Büro. Unterm Strich sollen die Clips den Wiener Betrieben Mut machen, mit der Förderung der Wirtschaftsagentur auch die digitale Welt zu erobern und die Bevölkerung über die rot-weiß-roten Online-Angebote der Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer informieren. “Wir machen jetzt Wiener Betriebe online-fit. Damit sie sich im Kampf gegen die Online Giganten auch behaupten, müssen wir alle gemeinsam eines tun: unsere hervorragenden heimischen Produkte auch kaufen. Denn so können wir gemeinsam dazu beitragen, die Wiener Wirtschaft anzukurbeln und Arbeitsplätze hier in Wien zu sichern“, so der Appell von Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke.

Weiteres Unterstützungspakete: Krise als Chance für Innovation und Kreatives Potential der Stadt
Neben „Wien Online“ stehen weitere Unterstützungsmaßnahmen zur Verfügung, die über die Wirtschaftsagentur abgewickelt werden. Mit der Förderaktion „innovate4vienna“ sollen neue Produkte entwickelt und Ideen verwirklicht werden, wie Unternehmen und Institutionen trotz der Einschränkungen durch Corona funktionieren können. Zum Beispiel neuartige Schutzausrüstungen, Hygienemaßnahmen oder Testkapazitäten. Bis zu 200.000 Euro stehen hier pro Projekt zur Verfügung. Der Ideenwettbewerb „Creatives for Vienna“ setzt auf das Potential der Wiener Kreativwirtschaft und soll den Kreativen gleichzeitig schnell und wirksam finanziell durch die Krise helfen. Gesucht werden Ideen für das Leben in der Stadt nach der Krise – bis zu 5000 € gibt es für die wirksamsten und kreativsten Ideen.

Alle Informationen: www.wirtschaftsagentur.at


Rückfragen & Kontakt:

Berenike Lettmayer
Mediensprecherin StR Peter Hanke
+43 1 4000 81219
berenike.lettmayer@wien.gv.at

Uschi Kainz
Kommunikation Wirtschaftsagentur Wien
kainz@wirtschaftsagentur.at
+43 699 140 86 583

Katja Svejkovsky
Kommunikation Grüne Wien
presse.wien@gruene.at
+43 1 4000 81814

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005