SP-BVin Pfeffer: Kalvarienberggasse ideal für temporäre Begegnungszone

Wien (OTS) - Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) begrüßt die Einrichtung temporärer Begegnungszonen. Da die Umgestaltung der Kalvarienberggasse bereits in der Bezirksvertretung auf den Weg gebracht wurde, sei der Abschnitt zwischen Antonigasse/Teschnergasse und Elterleinplatz ideal für eine zeitlich begrenzte Umwandlung.

"Als Einkaufsstraße in einem dicht bebauten Gebiet wäre die Kalvarienberggasse bestens als temporäre Begegnungszone geeignet. Es könnten erste Erkenntnisse für den geplanten dauerhaften Umbau gewonnen werden, die BewohnerInnen hätten mehr Platz zum Aufenthalt im Freien und mit der Geschäftsöffnung nach Ostern würden auch die lokalen Gewerbetreibenden profitieren", erläutert Bezirksvorsteherin Pfeffer und betont: "Wichtig ist , dass diese Maßnahme auf jeden Fall zeitlich begrenzt erfolgt, damit wir auch bezüglich der späteren Umsetzung Erfahrungen sammeln können. Zusätzlich wurde auch der in dieser Gasse befindliche Dornerplatz bereits als temporärer cooler Platz während des Sommers vorgeschlagen."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Presseabteilung
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005