Home-Office: Neues Informationsblatt gibt praktische Tipps

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen zeigt, wie das Arbeiten von zu Hause bestmöglich gelingt

Wien (OTS) - Durch die aktuelle Corona-Pandemie arbeiten so viele Menschen im Home-Office wie nie zuvor. Veränderter Arbeitsumgebungen, neue Kommunikationswege, anderer Verfügbarkeiten und familiäre Eingebundenheit bringen neue Herausforderungen mit sich. Die Gefahr von psychischen Belastungen steigt.

Um Home-Office für alle Beteiligten bestmöglich zu gestalten, hat der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP) ein neues Informationsblatt erstellt. Auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse der Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie werden unter anderem praktische Tipps für die tägliche Arbeitsplanung, für eine bessere Kommunikation und die Vereinbarkeit von Job und Kinderbetreuung gegeben. Das Informationsblatt richtet sich sowohl an ArbeitnehmerInnen als auch an Führungskräfte.

Hier Home-Office-Informationsblatt abrufen.


Bei akuten Überlastungen steht die BÖP-Helpline von Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr unter Tel. 01/504 8000 oder per Mail (helpline@boep.or.at) kostenlos und anonym für Entlastungsgespräche zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP)
Dana M. Müllejans, B.Sc., MA (Leiterin PR & Kommunikation)
Tel.: 01/407 26 71–25 oder 0660/91 33 256
muellejans@boep.or.at, www.boep.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PSY0001