Ostern mit den ORF-Radios Ö1, Ö3 und FM4

Wien (OTS) - Von Literatur über Musik bis hin zu Hörerwünschen – das alles bietet das Osterprogramm von Ö1, Ö3 und FM4.

„Jesus Christ Superstar und andere Ostermusik“ ist Thema von „Le week-end“ am Samstag, den 4. April um 13.00 Uhr. Im Rahmen der „Logos“-Reihe „Was glauben Sie?“ (19.05 Uhr) erzählt der Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn zum Auftakt der Karwoche von Leben, Tod und Glauben. Am Palmsonntag (5.4.) bringt „Lebenskunst – Begegnungen am Sonntagmorgen“ (7.05 Uhr) Beiträge u. a. über „Freiheit in Isolation - Gedanken zum jüdischen Pessachfest“ und Wim Wenders‘ Film „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“, der am Karfreitag um 17.20 Uhr in ORF 2 gezeigt wird. „Moment am Sonntag“ geht ab 18.15 Uhr unter dem Titel „Das große Putzen“ der Frage nach, woher die Lust des Großreinemachens besonders im Frühjahr und vor Ostern kommt.

Unter dem Titel „Aus Asche erstanden“ macht sich Anton Faber, Dompfarrer, Dechant und Domkapitular zu St. Stephan, in der Karwoche Gedanken über den Stephansdom – in den „Gedanken für den Tag“ von Montag, den 6. bis Samstag, den 11. April jeweils um 6.56 Uhr in Ö1. Zu Beginn der drei österlichen Tage spricht der römisch-katholische Theologe und Judaist Gerhard Langer über die Parallelen und gravierenden Unterschiede des christlichen Pascha- und des jüdischen Pessach-Festes in „Betrifft: Ostern“ (18.50 Uhr) am Gründonnerstag, den 9. April. Am Karfreitag, den 10. April ist im „Ö1 Konzert“ (19.30 Uhr) Johann Sebastian Bachs „Johannes-Passion“ zu hören, gespielt von Les Arts Florissants, Dirigent und Cembalo: William Christie. Es singen Reinoud Van Mechelen (Evangelist), Alex Rosen (Jesus), Renato Dolcini (Pilatus) u.a.

Am Karsamstag, den 11. April widmet sich das „Ö1 Hörspiel“ um 14.00 dem Text der Matthäus-Passion. In der ORF-Neuproduktion „Die Matthäus-Passion“ nach Martin Luther, Picander und Paul Gerhardt wirken Lilith Häßle, Michael Maertens, Markus Meyer, Petra Morzé, Peter Simonischek und Claudius von Stolzmann mit, für die Musik zeichnet Lukas Schiske verantwortlich, für Bearbeitung und Regie Leonhard Koppelmann. Die Musik der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach ist danach Thema in „Apropos Klassik“ (15.05 Uhr) und um 19.05 Uhr geht „Logos“ dem Inhalt der Matthäus-Passion theologisch auf den Grund. Gustav Mahlers „Auferstehungssymphonie“ ist am Ostersonntag, den 12. April ab 11.03 Uhr in der „Matinee“ zu hören, interpretiert vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Dirigent Daniel Harding, dem Chor des Bayerischen Rundfunks, Katharina Konradi (Sopran) und Okka von der Damerau (Mezzosopran).

Am Ostermontag, den 13. April steht in der „Matinee“ (11.03 Uhr) eine Aufnahme der Osterfestspiele Salzburg 2018 auf dem Programm. Die Sächsische Staatskapelle Dresden unter dem Dirigat von Christian Thielemann und Sol Gabetta am Violoncello spielt Felix Mendelssohn-Bartholdys „Die Hebriden“, Robert Schumanns Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll und Johannes Brahms‘ zweite Symphonie. In „Literatur am Feiertag“ (14.05 Uhr) liest Elisabeth Orth unter dem Titel „Das ganze moderne Reisewesen“ Ausschnitte aus Reiseberichten von Theodor Fontane u.a. über Bayreuth, Berlin, London, Kopenhagen und Venedig. Musikalisches Inselhopping „Von den Osterinseln bis nach Kuba“ ist das Motto der „Spielräume Spezial“ (17.10 Uhr) und „Memo - Ideen, Mythen, Feste“ (19.05 Uhr) unternimmt einen „Streifzug durch die Rätsel eines Gebäudes“: 75 Jahre nach der Brandkatastrophe am 12. April 1945 ist eine Spurensuche zu unbekannten Orten in einem weltberühmten Kulturgut und Wahrzeichen, dem Wiener Stephansdom, zu hören.

Ostern im Hitradio Ö3

Der Song deines Lebens – Ö3 sucht die 1.000 Lieblingshits der Ö3-Gemeinde!
Nächste Woche wird die Lieblingsmusik der Ö3-Hörer/innen im Rahmen einer großen Programmaktion einmal mehr im Vordergrund stehen: Die Ö3-Gemeinde konnte auf der Ö3-Homepage für ihren Lieblingshit abstimmen. Welche Songs erinnern sie an die wichtigsten, schönsten oder vielleicht auch an die traurigsten Momente ihres Lebens? Denn genau diese Songs haben gerade jetzt eine ganz besondere Wirkung: die Erinnerung an einen schönen Urlaub, der jetzt noch ferner wirkt als sonst, die gemeinsame Zeit mit den Großeltern, die musikalische Liebeserklärung in Zeiten von Social Distancing u.v.m. Der Countdown der 1.000 größten Lieblingshits ist in der Karwoche im Hitradio Ö3 zu hören: von Montag, den 6.4. bis Freitag, den 10.4. jeweils von 10.00-22.00 Uhr, am Karsamstag, den 11.4. von 10.00-16.00 Uhr und das große Finale am Ostersonntag, den 12.4. von 11.00 bis 16.00 Uhr.

Vor „Der Song deines Lebens“ ist der Ö3-Wecker zu hören, der auch in der Karwoche um eine Stunde verlängert wird (Mo-Fr von 5.00-10.00 Uhr). Und im Anschluss an „Der Song deines Lebens“ wird ab Montag, den 6. April die „Treffpunkt Österreich Konzertbühne“ zu hören sein – die Ö3-Bühne für junge Musik aus Österreich (So-Do von 22.00-24.00 Uhr).

Das „Ö3-Da Hoam-Shopping“
Hitradio Ö3 und die Wirtschaftskammern Österreichs zahlen von Dienstag, den 7. April bis Freitag, den 24. April beim „Ö3-Da Hoam-Shopping“ das, was sich die Ö3-Hörer/innen von österreichischen Unternehmen liefern lassen. Lebensmittel werden vom Greißler ums Eck oder aus dem Supermarkt bestellt? Der Lieblingswirt liefert jetzt Essen nach Hause? Man hat Spiele, Bastelsachen oder Bücher bestellt, damit die Kleinen und auch die Großen besser abgelenkt sind? Der Fernseher, die Waschmaschine oder der Geschirrspüler sind gerade jetzt kaputt gegangen und man braucht schnell Ersatz? Dann ganz einfach mitspielen: die Rechnung – von Waren, Lebensmitteln, Essen, Blumen oder vom Gutschein – fotografieren und auf der Ö3-Homepage hochladen. Wer gezogen wird, seinen Namen on Air im Hitradio Ö3 hört und sich persönlich innerhalb von drei Ö3-Hits unter 0800 600 600 (kostenlos aus ganz Österreich) meldet, gewinnt den Wert seiner Rechnung.

Team Österreich Nachbarschaftshilfe & Team Österreich Tafel
Das Team Österreich, die Hilfsplattform von Ö3 und dem Roten Kreuz, packt auch jetzt in der Corona-Krise flexibel an, wenn Hilfe gebraucht wird. Team Österreich-Mitglieder können zum Beispiel für Menschen in Heimquarantäne und ältere Menschen einkaufen gehen – hunderte sind bereits im Einsatz. Außerdem werden bei der Team Österreich Tafel so viele Ausgabestellen wie möglich offengehalten, um gerade in dieser schwierigen Situation Menschen in Notlagen wie gewohnt Samstag für Samstag mit Lebensmitteln zu versorgen. Wer Teil des Team Österreich werden will, kann sich auf der Ö3-Homepage anmelden.

Ö3-Kummernummer als psychologische Stütze
Die Coronavirus-Krise hat das soziale Leben in Österreich komplett verändert. In dieser für viele Menschen auch psychisch belastenden Situation bietet das etablierte Angebot der Ö3-Kummernummer Ansprache und Rat. Im persönlichen Gespräch können Ängste abgebaut und Zuversicht unterstützt werden. Die „Ö3-Kummernummer“ ist unter 116 123 (kostenlos) täglich von 12.00-24.00 Uhr erreichbar.

Religion im Hitradio Ö3
Am Karfreitag, den 10. April sendet Hitradio Ö3 kurz vor 15.00 Uhr das Johannes-Evangelium. Und am Ostersonntag, den 12. April und am Ostermontag, den 13. April sind jeweils um 6.40 Uhr österliche Beiträge zu hören.

Das FM4-Osterprogramm

Die FM4 Homebase Parade (Mo-Mi, 19.00 Uhr) ist während der Osterzeit genau der richtige Ort für alle Musikwünsche; in der Soundpark Parade (Do, 19.00 Uhr) dürfen sich die FM4-Hörer/innen ihre liebsten Songs von österreichischen Acts wünschen. In den FM4-Playlisten „Best of…“ (15. bis 18.4., 21.00 Uhr) werden die besten Songs präsentiert zu Themen wie „Telefonieren“, „Dancing on my Own“ oder „Frühlingsgefühle“. Am Montag, den 6. April beantworten wieder die FM4 Science Busters von 13.00 bis 14.00 Uhr alle Fragen rund um das Coronavirus aus wissenschaftlicher Sicht („Frag die Science Busters“).

Ein monumentales Projekt in Tagen des Ausnahmezustands: Am Karfreitag, den 10. April wird in Kooperation von Rabenhof Theater und FM4 auf fm4.ORF.at die Marathonlesung des Romans „Die Pest“ des französischen Nobelpreisträgers Albert Camus gestreamt. 120 Mitbürger/innen werden „Die Pest“ vorlesen; die Videos ihrer Textpassagen ergeben eine rund 10-stündige Lesung. Es lesen u.a. Elfriede Jelinek, Stefanie Sargnagel, Anja F. Plaschg, Manuel Rubey, Clemens J. Setz und Heinz Fischer. Einen Monat lang wird die Marathonlesung auf fm4.ORF.at nach der Premiere am Karfreitag abrufbar sein. Die freiwilligen Spenden, die parallel zur Lesung erbeten werden, gehen an Kulturschaffende, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind. Und am Ostermontag, den 13. April gibt es ab 10.00 Uhr eine vierstündige Feiertagsausgabe von Sunny Side Up.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001