Grüne/Hammer: Regierung und Energieversorger setzen Initiative des Parlaments für Abschaltverzicht für Strom und Gas um

Auch bei Zahlungsverzug wird niemandem Gas und Strom abgeschaltet

Wien (OTS) - „Am vergangen Freitag konnten wir einen breit getragenen Beschluss für die Umsetzung eines Abschaltverzichts für Strom und Gas im Parlament fassen. Es freut mich sehr, dass die Klimaschutzministerin so rasch auf unsere Initiative reagiert hat. Mit der heute vorgestellten Branchenlösung helfen wir Haushalten und kleinen Unternehmen, die besonders schwer von der Corona-Krise betroffen sind. Das Licht bleibt an und die Wohnung bleibt warm“, sagt der Klima- und Energiesprecher der Grünen, Lukas Hammer.

Mit der raschen Umsetzung dieses Antrages wird zumindest etwas Druck von den Schultern der Betroffenen genommen. „Mit dieser wichtigen Maßnahme setzt die Bundesregierung gemeinsam mit der Energiewirtschaft ein starkes Zeichen für den Zusammenhalt in Österreich“, meint Hammer und weiter: „Ich bedanke mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Netzbetreibern und Energieversorgungsunternehmen, die in den letzten Wochen ununterbrochen im Einsatz waren. Auch sie sind Heldinnen und Helden, die wir in den seltensten Fällen zu Gesicht bekommen.“





Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002