Wr. Gemeinderat – Vettermann (SPÖ): "Wiener Schulen für die Herausforderung der Corona-Krise gerüstet"

Aktuelle Stunde "Bereitstellung von digitalen Lehrmitteln und Geräten für den Unterricht"

Tablets oder Laptops zu verteilen wird die sozialen Ungleichheiten nicht bereinigen, das sind strukturelle Probleme. Die Digitalisierung der Schulen ist aber eine permanente Herausforderung, unabhängig von der Corona-Krise.
Heinz Vettermann, SPÖ

Wien (OTS) - Die Corona-Krise stellt nicht nur das Gesundheitssystem, sondern auch die Bildungseinrichtungen vor große Herausforderungen. SPÖ-Gemeinderat Heinz Vettermann sieht die Gefahr, dass die aktuelle Situation bestehende soziale Ungerechtigkeiten verstärkt:

"Die Stadt Wien hat bereits 2018 den Erneuerungsprozess von IT und Infrastruktur für alle 380 Schulen auf den Weg gebracht. Bis Ende 2020 werden alle Schulen mit Breitbandanbindung und virtuellen Arbeitsplätzen ausgestattet sein. Mit dem Bildungshub Wien stellt die Stadt schon jetzt eine wichtige Struktur zur Verfügung, um Unterrichtsmaterial zu teilen und bereitzustellen.

Tablets oder Laptops zu verteilen wird die sozialen Ungleichheiten nicht bereinigen, das sind strukturelle Probleme. Die Digitalisierung der Schulen ist aber eine permanente Herausforderung, unabhängig von der Corona-Krise. Leider haben wir nun einen unfreiwilligen Feldversuch, der aber auch zeigt, dass das Lernen zu Hause im Großen und Ganzen sehr gut funktioniert. die Stadt Wien ist für diese Herausforderung gerüstet und wird sie meistern."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Johannes Hintermaier, M.A.
Kommunikation
+43 1 4000 81929
johannes.hintermaier@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001