Einladung zum virtuellen Presse-Briefing "SARS-CoV-2: Forschung erklärt"

Wien (OTS) - Die Suche nach Impfstoffen und Arzneimitteln zur Behandlung des Coronavirus läuft auf Hochtouren. Dabei gibt es unterschiedliche Ansätze der Forschung und Behandlung.

Wir geben Ihnen bei diesem virtuellen Presse-Briefing einen Überblick und erklären

  • die verschiedenen Forschungs- und Heilversuchsansätze zur präventiven und symptomatischen Behandlung durch bereits zugelassene wie auch neue Therapien
  • wie Forschungsprojekte beschleunigt werden können
  • welche Wege der Arzneimittelzulassung es gibt
  • was Begriffe wie „adaptive pathways”, “accelerated assessment“, „compassionate use” etc. bedeuten
  • warum die Entwicklung eines Impfstoffes schneller erfolgen kann als die eines Arzneimittels
  • weshalb ein erfolgreich erforschter Impfstoff nicht unmittelbar nach den klinischen Tests zur Verfügung steht
  • wer in Österreich klinische Forschung durchführt

Datum: Freitag, 27. März 2020
Uhrzeit: 9:30 Uhr
Ort: Virtueller Pressroom

Ihre Gesprächspartner (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Mag. Alexander Herzog, Generalsekretär PHARMIG, Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
  • Dr. Stefan Kähler, Vorsitzender Standing Committee Klinische Forschung der PHARMIG

Gemeinsam mit der Austria Presse Agentur stellen wir Ihnen dieses Presse-Briefing via Livestreaming zur Verfügung. Die Vorträge werden mit Präsentationsfolien unterstützt.

Sie sind herzlich eingeladen, bei diesem virtuellen Presse-Briefing auch Ihre Fragen zum oben genannten Themenkreis einzubringen. Sie können dies mittels Chat-Funktion im Zuge der Veranstaltung tun.

Idealerweise sind Sie mit Laptop/Computer und Mikrofon/Headset ausgestattet, damit Sie Ihre Fragen stellen und die Präsentationsfolien mitverfolgen können.

Betreten Sie am Freitag, 27.3. kurz vor 9:30 über diesen Link den virtuellen Pressroom:
https://pharmig.streaming.at/20200327

Hier geht es zur Einladung

Presse-Briefing "SARS-CoV-2: Forschung erklärt

Die Suche nach Impfstoffen und Arzneimitteln zur Behandlung des Coronavirus läuft auf Hochtouren. Dabei gibt es unterschiedliche Ansätze der Forschung und Behandlung.

Datum: 27.03.2020, 09:30 - 10:30 Uhr

Ort: Virtueller Pressroom, Österreich

Url: https://pharmig.streaming.at/20200327

Rückfragen & Kontakt:

PHARMIG - Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs
Peter Richter, BA, MA
Head of Communications & PR
Tel.: 01/40 60 290-20
peter.richter@pharmig.at
www.pharmig.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHA0002