Pensionsversicherungsanstalt: Alle Pensionen und Pflegegelder werden pünktlich angewiesen

PVA Rehabilitationszentren entlasten ab sofort Akutspitäler - Eigene Einrichtungen bewähren sich in der Krise

Wien (OTS) - "Die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) ist auch in Zeiten der Virenbekämpfung und zahlreicher Einschränkungen des öffentlichen Lebens voll einsatzfähig. Unsere Versicherten können sich darauf verlassen, dass alle laufenden Pensionen und Pflegegelder sicher und pünktlich angewiesen werden. Wir geben damit den Menschen die nötige Sicherheit, um ihr tägliches Leben weiterhin bestmöglich bewältigen zu können", so die PVA-Obmänner Peter Schleinbach und Andreas Herz. 

Die PVA hat sich frühzeitig auf die Ausnahmesituation eingestellt und alle ihre Arbeitsprozesse doppelt abgesichert. Ein Großteil der Belegschaft arbeitet in Wechsel-Schichten, um die Mehrbelastung abzufangen und in jedem Fall operativ bleiben zu können. 

An dieser Stelle möchten wir allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein großes Dankeschön sagen, im Namen all unserer Versicherten in ganz Österreich. Gerade in solchen Zeiten kommt es darauf an, die Grundversorgung der Menschen sicherzustellen und unseren Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise zu leisten. 

Als wichtigen Schritt dazu kündigt Schleinbach an, dass die eigenen Rehabilitationszentren der PVA bei Bedarf in Absprache mit den Bundesländern virenfreie und nichtakute Patienten der Landeskrankenanstalten in ihre Betreuung übernehmen, um die Akutspitäler für die Bewältigung der COVID-19-Fälle sowie aller Akut-Patienten zu entlasten! 

"Hier zeigt sich, dass die eigenen Einrichtungen der PVA sich auch in der Krise bewähren und einen wichtigen Versorgungsauftrag wahrnehmen", so Schleinbach und Herz.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionsversicherungsanstalt
Mag. Markus Stradner
Pressesprecher
050303 22050
markus.stradner@pensionsversicherung.at
http://www.pensionsversicherung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVA0001