Berufsverband Österreichischer PsychologInnen begrüßt Offensive gegen häusliche Gewalt

Besonders Frauen und Kinder müssen jetzt geschützt werden!

Wien (OTS) - Räumliche Enge, fehlende Rückzugsmöglichkeiten, der Mangel an Intimität etc. können gerade in der aktuellen Corona-Epidemie zu Hause verstärkt zu Aggression und Gewalt führen. Der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen begrüßt daher die heutige Offensive von Frauenministerin Susanne Raab und Justizministerin Alma Zadic gegen häusliche Gewalt aufs Deutlichste.

„Neben medizinischen Schutzmaßnahmen müssen wir nun auch dringend psychosoziale Schutzmaßnahmen mitdenken“, erklärt BÖP-Präsidentin a.o. Univ.-Prof.in Dr.in Beate Wimmer-Puchinger. „Gerade Frauen und Kinder müssen jetzt besser geschützt werden!“ Denn: „Aus der Gewaltforschung wissen wir, dass es bei großer räumlicher Nähe beispielsweise schon an Wochenenden, in Urlauben etc. zu mehr Gewaltübergriffen kommen kann.“

PsychologInnen sind bereits jetzt als ExpertInnen für häusliche Gewalt österreichweit in den verschiedensten Gewaltschutz-Institutionen und einschlägigen Frauenberatungsstellen vertreten, versuchen Betroffenen so gut wie möglich zu helfen und auf allen Ebenen ihre fachliche Expertise einzubringen.

Der Berufsverband Österreichischer PsychologInnen hat auch aus diesem Grund ein aktuelles Informationsblatt erstellt, das zeigt, wie man mit Quarantäne und häuslicher Isolation gut umgehen kann. Auch zum Thema „Maßnahmen gegen Gewalt“ gibt es ein eigenes Kapitel. Das Informationsblatt wird in Kürze in weiteren Fremdsprachen verfügbar sein.

Zum Informationsblatt.

Die BÖP-Helpline ist Montag bis Freitag von 9-16 Uhr unter der Rufnummer 01/504 8000 oder via Mail helpline@boep.or.at zu erreichen.

Rückfragen & Kontakt:

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen (BÖP)
Dana M. Müllejans, B.Sc., MA (Leiterin PR & Kommunikation)
Tel.: 01/407 26 71–25 oder 0660/91 33 256
muellejans@boep.or.at, www.boep.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PSY0001