NORMA und DER FEURIGE ENGEL abgesagt

Die Vereinigten Bühnen Wien müssen ihre Opern-Premieren im Theater an der Wien aufgrund der staatlichen Verordnungen betreffend COVID-19 absagen.

Wien (OTS) - Aufgrund der aktuellen Beschlüsse der österreichischen Bundesregierung betreffend COVID-19 werden die Premieren und sämtliche Folgevorstellungen der beiden Neuproduktionen DER FEURIGE ENGEL und NORMA im Theater an der Wien abgesagt.

DER FEURIGE ENGEL von Sergei Prokofjew hätte am 16. April in einer Inszenierung von Andrea Breth mit einem internationalen Cast unter der musikalischen Leitung von Constantin Trinks Premiere feiern sollen. Die Proben waren bereits voll im Gange und fanden für die Künstlerinnen und Künstler leider bedingt durch die aktuelle LAGE ein abruptes Ende.

Auch die Premiere der Neuproduktion von NORMA, der tragischen Oper von Vincenzo Bellini, am 15. Mai 2020 ist von den Absagen betroffen. In der Titelrolle wäre Star-Sopranistin Asmik Grigorian an das Theater an der Wien zurückgekehrt, unter der musikalischen Leitung von Diego Matheuz mit dem Wiener KammerOrchester. Nicht nur die Premiere, sondern auch die TV-Aufzeichnung im Rahmen der Kooperation der Vereinigten Bühnen Wien mit UNITEL und dem ORF wird nun nicht stattfinden können.

Wir bedauern die Absage unserer Produktionen zutiefst. Es ist natürlich bedauerlich für unsere Künstlerinnen und Künstler, ihre Arbeit nicht fortsetzen zu können, aber die Gesundheit aller Beteiligten ist uns das Wichtigste und geht selbstverständlich vor. Wir hoffen auf eine baldige Besserung der Situation und darauf, unseren Spielbetrieb bald wieder aufnehmen zu können, um unserem Publikum wie gewohnt Musiktheater auf höchstem Niveau in unseren historischen Häusern zu bieten.“, so Dr. Franz Patay, Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Vereinigte Bühnen Wien
Mag. Astrid Bader
Leitung Unternehmenskommunikation/ Marketing/ Sales
E: astrid.bader@vbw.at
T: +43 1 58830 1500

Sabine Seisenbacher
Leitung Pressebüro Theater an der Wien
E: sabine.seisenbacher@vbw.at
Tel: +43 1 58830 1520

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003