Jungbauern: Breitbandausbau als Chance für die junge Landwirtschaft

Stärkung des ländlichen Raumes als Lebens- und Wirtschaftsraum

Wien (OTS) - Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger sichert 150 Mio. Euro für den Ausbau der Breitbandnetze zu. Damit wird ein deutliches Zeichen für die ländliche Jugend gesetzt. "Um einen zukunftsfähigen ländlichen Raum gewährleisten zu können, brauchen wir Chancengleichheit auf allen Ebenen. Durch den Breitbandausbau wird den Jungbäuerinnen und Jungbauern hierfür in Zeiten der Digitalisierung eine Perspektive geboten", freut sich Franz Xaver Broidl, Bundesobmann der Österreichischen Jungbauernschaft, über die Förderzusage zum Ausbau der digitalen Infrastruktur.

Maßnahmen wie der Breitbandausbau steigern die Attraktivität des ländlichen Raumes als Lebens- und Wirtschaftsraum. Ein Fortschritt, der sich auch im Agrarsektor bemerkbar macht. Da in der modernen Landwirtschaft mittlerweile etliche Arbeitsschritte digitalisiert sind, braucht es Maßnahmen, um diesen Trends gerecht zu werden. "Unseren heimischen Jungbäuerinnen und Jungbauern wird eine große Chance geboten, diese gilt es jetzt aktiv zu nutzen", so Broidl. "Um die Wettbewerbsfähigkeit unserer heimischen Betriebe zu steigern, brauchen wir verlässliche Systeme und ein leistungsstarkes, schnelles Internet." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pia Eßl, BSc
Generalsekretärin der Österreichischen Jungbauernschaft
Brucknerstraße 6/3, 1040 Wien
Tel.-Nr. 01/5058173-23, Mobil: 0664/4214775
E-Mail: essl@jungbauern.at
www.jungbauern.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001