Nehammer in ÖSTERREICH: Solidarität mit Griechenland

Innenminister kündigt im Interview mit ÖSTERREICH Hilfspakete an - "In Absprache mit Kurz wollen wir 13 Cobra-Beamte und eine Drohne an EU-Grenze schicken, plus 1 Million Euro Hilfe

Wien (OTS) - Im Interview für die Sonntagsausgabe der Tageszeitung ÖSTERREICH kündigt Innenminister Karl Nehammer an, "echte Solidarität mit Griechenland leben" zu wollen. Nehammer: "Da reichen Worte nicht, da braucht es Taten. Daher bin ich in enger Absprache mit Griechenland. Wir schnüren Hilfspakete - Ausrüstung, Grenzpolizisten, je nachdem, was die griechischen Behörden uns angeben. In Absprache mit dem Bundeskanzler wollen wir jetzt auch dreizehn Cobra-Beamte mit einem gepanzerten Fahrzeug und eine Drohne an die griechische Grenze schicken sowie eine Million Euro an humanitärer Hilfe zur Verfügung stellen."

Bilder von Übergriffen griechischer Behörden, wie das Abdrängen eines Flüchtlingsbootes durch die griechische Polizei, kommentiert Nehammer so: "Diese Bilder haben wir alle gesehen. Es gibt Informationen, dass die türkische Marine diese Videos bewusst dreht. Die Türkei versucht hier gezielt, Migranten als Spielball und Druckmittel zu verwenden und verbreitet immer wieder Fake News."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001