„Im Alpendorf“: Für „Das Leben ist schön“ wirft Michael Reisecker einen Blick in die Wintersport-Destination St. Johann im Pongau

Am 3. März um 21.00 Uhr in ORF 1

Wien (OTS) - Der Ortsteil „Alpendorf“ in St. Johann im Pongau (Salzburg) gilt als ein Hotspot des heimischen Skitourismus. Hochklassige Hotel- und Gastronomiebetriebe reihen sich neben Skischulen, Après-Ski-Bars und Liftanlagen. In dieser auf die Wintersaison abgestimmten Welt tummeln sich zu Berg und im Tal höchst unterschiedliche Menschen. „Das Leben ist schön – Im Alpendorf“ taucht am Dienstag, dem 3. März 2020, um 21.00 Uhr in ORF 1 ins turbulente Geschehen ein und spürt inmitten des florierenden Tourismus auch Orte auf, die schon vor dem Wintersport-Boom existierten.

Jeden Tag, früh am Morgen, fährt ein Bus voll verschlafener Skilehrer/innen aus unterschiedlichsten Ländern in Richtung Gondelbahn. Mit dabei und hochmotiviert: Simone, eine junge dänische Skilehrerin. Sie ist für Kinderkurse zuständig. Die Jüngsten, die mit den ersten „Bogerln“ auch Spaß am Hinfallen finden und schon wenig später in einem kühnen Abfahrtsrennen durch das „Kinderland“ flitzen. Auf der echten Piste carven unzählige Touristinnen und Touristen sportlich locker dahin, andere versuchen mit Schweiß auf der Stirn irgendwie das Tal zu erreichen. Besonders auffallend: die Ski-Freestyler, die mal vorwärts, mal rückwärts fahrend den Hang hinabfegen.

Während sich auf den Bergen alles um den Spaß im Schnee dreht, geht es unten im Alpendorf auch anders zu: In einem Pferdestall inmitten der Hotellerie umsorgen drei junge Mädchen ihre Ponys, während sich Opa Georg um seine stattliche Noriker-Pferdezucht kümmert. Er hat noch gut in Erinnerung, wie der Tourismus ins bäuerliche Alpendorf gekommen ist. Damals, in den 1970er Jahren.

Wenn sich der Tag neigt, findet unweit vom Pferdestall die Siegerehrung vom Skischul-Rennen statt, kurz bevor die Après-Ski-Musik aus den Boxen dröhnt. Die Skilehrer/innen feiern auf Tischen tanzend ausgiebig den vollbrachten Arbeitstag. Party ist angesagt. Im benachbarten Vier-Sterne-Hotel zaubert derweil ein Haubenkoch mit seinem Team kulinarisch Raffiniertes. Höchst unterschiedliche Welten in einem kleinen Dorf.

„Das Leben ist schön – Im Alpendorf“ ist eine unterhaltsame Momentaufnahme quer durch eine moderne, aber authentische Wintersport-Destination. In einer zauberhaften alpinen Landschaft suchen Michael Reisecker und sein Team nach lebensbejahenden und vor Leidenschaft sprühenden Menschen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001