Favoriten: „Pfalzer und Walzer“ im Waldmüller-Zentrum

Wien (OTS/RK) - Sehenswerte Malereien, Drucke und Plastiken von 17 Kunstschaffenden, davon 6 aus dem Rhein-Pfalz-Kreis und 11 aus Wien, zeigt der Verein „Kultur 10“ in der Ausstellung „Pfalzer und Walzer“. Das „Waldmüller-Zentrum“ (10., Hasengasse 38) ist der Veranstaltungsort. Die Schau läuft von Mittwoch, 4. März, bis Mittwoch, 15. April. Der Zutritt zur Vernissage am Mittwoch, 4. März, ab 18.00 Uhr, ist frei. Eine Betrachtung der Arbeiten ist am Eröffnungsabend sowie im Rahmen anderer Kultur-Angebote im „Waldmüller-Zentrum“ und nach Vereinbarung (Telefon 0699/19 53 33 61) kostenlos möglich. Auskünfte: Telefon 0660/46 46 614 (Ehrenamtliches „Kultur 10“-Sekretariat: Roswitha Jarolim).

Bei der Auftaktveranstaltung begrüßt die Wiener Künstlerin und Kuratorin Gerti Hopf das Publikum. Einleitende Worte zu diesem „Kulturaustausch“ mit Beiträgen von Kreativen aus Wien und dem Rhein-Pfalz-Kreis spricht Oliver Bentz. Melodisch umrahmt wird die vielfältige Kunstwerke-Kollektion von der Zither-Virtuosin Cornelia Mayer. Deutsche Mitwirkende an der Schau sind Thomas Duttenhoefer, Ursula Faber, Nina Karkoschka, Eric Lubos, Horst Steier und Dieter Zurnieden. Die heimische Kunst-Szene ist mit Natascha Auenhammer, Lisa Est, Ingrid Gaier, AnaMaria Heigl, Gabriella Helf, Gerti Hopf, Friederike Hubatschek, Edith Lechner, Helga Petrau-Heinzel, Gisela Reimer und Walter Streichsbier vertreten. Fragen wegen der Ausstellung richten Interessierte per E-Mail an den Verein „Kultur 10“. Die Adresse lautet waldmuellerzentrum@chello.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003