Leichtfried – Tiertransporte: Schwarz-Grün plant offenbar Begräbnis erster Klasse

Tierschutz-Paket soll wieder vertagt werden

Wien (OTS/SK) - „Offenbar ist von Schwarz-Grün ein Begräbnis erster Klasse in Sachen Tierschutz geplant. Statt ein Verbot von Lebendtiertransporten zu beschließen, wird auf einen weiteren Gipfel verwiesen“, so der stellvertretende SPÖ-Klubchef Jörg Leichtfried. Der nächste Gesundheitsausschuss tagt am 3. März, in diesem könnte ein großer Teil des SPÖ-Tierschutzpaketes beschlossen werden. ****

Noch trister ist die Situation im Bereich der Landwirtschaft, sagt Leichtfried. „Hier verweigert die zuständige Ministerin Köstinger einen März-Ausschusstermin, bei dem man mehr Tierschutz in der Landwirtschaft beschließen könnte“, so Leichtfried und abschließend:
„Statt im Parlament zu arbeiten, inszeniert die Regierung lieber Gipfeltreffen.“ (Schluss) ls/rm/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002