Jungwein ist nicht junger Wein: Dem neuen Jahrgang 2019 auf der Spur

TV-Magazin "Land und Leute" am Samstag, 29. Februar 2020 um 16.30 Uhr in ORF 2

St. Pölten (OTS) - Eine „Land und Leute“-Reportage bei zwei niederösterreichischen Winzern aus dem Kremstal macht sich auf die Spur des neuen Wein-Jahrgangs 2019 und erklärt den Unterschied zwischen Jungwein und jungem Wein:

Der typische „Jungwein“ wird gleich nach der Gärung in die Flasche gefüllt, es ist der erste Gruß des Weinjahres und vermittelt einen Vorgeschmack auf die Charakteristik des jeweiligen Jahrgangs. Bei den „jungen Weinen“, die danach folgen, hat der Wein hingegen bereits eine spezielle Entwicklung erlebt.

In Niederösterreich sind übrigens gebietstypische Weine, kombiniert mit regionalen Schmankerln, bei den Besuchern der regionalen Heurigenbetriebe besonders beliebt. 132 dieser Betriebe im Bundesland wurden inzwischen mit dem Gütesiegel „TOP-Heuriger“ ausgezeichnet.

Die weiteren Themen von „Land und Leute“ am 29. Februar:

*Regionale Schmankerl.
Mit der „Klostertaler Bauerntafel“ bieten 40 Vorarlberger Landwirte aus dem gleichnamigen Tal eine reichhaltige regionale Produktpalette für Gastronomie und Letztverbraucher an: Von Honig, Käse über Würste spannt sich der Bogen bis hin zu eingelegtem Gemüse.

*Prämierter Genuss.
Die „Ab Hof-Messe“ im niederösterreichischen Wieselburg findet heuer von 6. bis 9. März statt. Ein „Land und Leute“-Vorbericht zeigt auch die Verkostung tausender Einreichungen für die verschiedenen Produkt-Prämierungen, etwa Fruchtsäfte, Brände, Öl, Fisch und Speck.

*Puppen erzählen Geschichte.
Aus Stoff, Wachs und Farben fertigt Helga Riedel seit mehr als 40 Jahren einzigartige Puppen. Rund 1.000 Exponate sind im Helga Riedel-Museum im Kärntner Knappenberg ausgestellt und erzählen von Leben, Tradition und Brauchtum längst vergangener Tage.

*Traditioneller Funkensonntag.
Mit dem Brauch des Funkenabbrennens wollen die Funkenzünfte im Vorarlberger Montafon am Sonntag nach dem Aschermittwoch – dem so genannten Funkensonntag – den Winter austreiben. Dazu werden Funkenhexe und Funkenküachle, ein süßes Gebäck, vorbereitet.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0001