Grüne begrüßen Kontrolle des libyschen Waffenembargos mit Schiffen

Änderung der österreichischen Position war richtig und nötig

Wien (OTS) - „Wenn in Libyen Frieden hergestellt werden soll, braucht es ein Waffenembargo, das Embargo braucht Kontrolle, die Kontrolle braucht Schiffe und die Schiffe sind seerechtlich verpflichtet, Menschen in Not zu retten“, sagt Michel Reimon, Europasprecher des Grünen Nationalratsklub.

"Ich begrüße dass Außenminister Alexander Schallenberg nun doch eingelenkt und die österreichische Position abgeändert hat, wie auch von uns Grünen gefordert. Damit wird eine europäische Lösung ermöglicht. Details müssen noch ausgearbeitet werden, aber die Richtung entspricht jetzt unseren Vorstellungen", sagt Reimon.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006