Ermittlungserfolg der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität

Vorfallszeit: 12.02.2020 und 13.02.2020, Vorfallsort: Wien

Wien (OTS) - Im Zuge von Schwerpunktaktionen der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) konnten insgesamt acht Personen wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels und eine Person aufgrund einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien festgenommen werden.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um Personen im Alter zwischen 20 und 51 Jahren. Die Polizisten konnten rund 500 Gramm Marihuana, 160 Gramm Stück Substitutionsmittel, eine geringe Menge Kokain und rund €3.000,- sicherstellen. Die mutmaßlichen Suchtmittelhändler wurden in den Bezirken Mariahilf, Simmering und Hietzing auf frischer Tat betreten.

Ein 23-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger wurde in der Kaiserebersdorferstraße aufgrund einer Festnahmeanordnung festgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Daniel Fürst
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002