Wolfgang Sperl ist erstgereihter Kandidat für die Rektorsstelle der Paracelsus Universität

Der Stiftungsrat folgte dem Vorschlag der Findungskommission und beauftragte die Universitätsleitung mit den Verhandlungen.

Salzburg (OTS) - Im Verfahren zur Neubesetzung der Rektorsstelle an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) wurde heute ein konkreter Schritt gesetzt: Der Stiftungsrat unter Vorsitzendem Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Christian Stöckl hat der Universitätsleitung den Auftrag erteilt, mit Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sperl in Verhandlung zu treten. Der Vorstand der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde Salzburg und Leiter des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin ist erstgereihter Kandidat in einem Dreiervorschlag der Findungskommission. Diesem Vorschlag ist der Stiftungsrat gefolgt. Gründungsrektor Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch wird sein Amt Ende Mai 2020 nach 17 Jahren zu seinem 70. Geburtstag zurücklegen.

Rückfragen & Kontakt:

Paracelsus Medizinische Privatuniversität
Sabine Ritzinger (Unternehmenskommunikation & Presse)
Tel. 0662/2420-80112, Mobil 0699/14420044
sabine.ritzinger@pmu.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PMP0001