GSK Onkologie – gebündelte Forschungskraft für Menschen mit Krebs

Am 4.2. ist Welt-Krebs-Tag 2020. GSK - Onkologische Forschung in 4 Bereichen für transformative Krebstherapien

Wien (OTS) - Der jährliche Weltkrebstag am 4.2. hat zum Ziel, die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

GSK Onkologie – gekommen um zu bleiben

GlaxoSmithKline (GSK) gab im Dezember 2018 bekannt, das auf Onkologie spezialisierte US Unternehmen Tesaro Inc zu übernehmen. Mehr als ein Jahr später ist die Integration nun abgeschlossen - 2 Unternehmen, die Ihre Anstrengungen gebündelt haben und in 4 Bereichen die onkologische Forschung für Menschen mit Krebs voranbringen möchten.

Unsere 4 Säulen in der Krebsforschung

GSK Onkologie fokussiert sich darauf, das Überleben von Menschen, die an Krebs leiden durch transformative Medikamente zu maximieren. Die Pipeline von GSK konzentriert sich auf vier Bereiche in der onkologischen Forschung:

- Immuno-Onkologie: Nutzung des körpereigenen Immunsystems zur Krebsbehandlung

- Zelltherapie: Modifizierte, menschliche T-Zellen zur Krebsbehandlung

- Krebs-Epigenetik: Modulation des Epigenoms, der Information, die steuert, wie die DNA abgelesen und verwendet wird, um krebshemmende Wirkungen zu induzieren

- Synthetische Letalität: Wirkstoffe, die bei bestimmten Tumorzellen die DNA-Reparatur unterbinden, gesunde Zellen aber nicht tangieren

Dieser Forschungsansatz, Krebs an mehreren bahnbrechenden Fronten zu bekämpfen, hat zum Ziel, einen nachhaltigen Fluss von innovativen und transformativen Behandlungen für PatientInnen zu liefern. Nähere Informationen unter www.gsk.com.

GlaxoSmithKline - ein weltweit führendes, forschungsfokussiertes Gesundheitsunternehmen - unterstützt Menschen dabei, ein aktiveres, gesünderes und längeres Leben zu führen. GSK forscht, entwickelt und produziert in den 3 Bereichen Arzneimittel, Impfstoffe und Consumer Healthcare. Seit 2013 besteht eine einzigartige weltweite Partnerschaft mit der Nichtregierungsorganisation „Save the Children“, die das Ziel hat, einer Million Kindern in Entwicklungsländern das Leben zu retten. GSK ist seit 2013 Mitglied von Transparency International Austrian Chapter und zum sechsten Mal in Folge Nummer 1 im Access to Medicines Index. Weitere Informationen finden Sie unter www.gsk.com und www.gsk.at.

GSK in der Onkologie - GSK fokussiert sich darauf, das Überleben von Menschen, die an Krebs leiden durch transformative Medikamente zu maximieren. Die Pipeline von GSK konzentriert sich auf Immunonkologie, Zelltherapie, synthetische Letalität und Krebs-Epigenetik. Unser Ziel ist es, einen nachhaltigen Fluss neuer Therapien sicherzustellen, der auf einem diversifizierten Portfolio von Präparaten basiert, welche Modalitäten wie kleine Moleküle, Antikörper, Antikörper-Wirkstoff-Konjugate und Zellen, entweder einzeln oder in Kombination, nutzen.

Kontakt Medizin

Mag.rer.nat. Bernhard Lagg; Medical Manager Oncology; +43(0) 664/ 827 00 21; bernhard.b.lagg@gsk.com

Rückfragen & Kontakt:

GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Mag. Barbara Masser-Mayerl
Corporate Communications Lead, Dep. Corporate Affairs
+43 1 970 75/518
barbara.b.masser-mayerl@gsk.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0001