Österreichische Post überrascht mit Briefmarke zum Brexit

Auf bereits produzierter Marke ursprüngliches Austrittsdatum überdruckt

Wien (OTS) - Am 22. Jänner 2020 erschien die Sonderbriefmarke „25. Jahrestag EU-Beitritt Österreichs“. Nur wenige Tage später, am 31. Jänner, erscheint die nächste Briefmarke, die sich der Europäischen Union widmet – diesmal dem Brexit.

Seit 2016 beschäftigt der Brexit die EU auf allen Ebenen, denn erstmals begehrte ein Staat den Austritt aus der EU. Die Österreichische Post widmet nun dem tatsächlichen Exit der Briten – dem „Brexit“ – eine Sondermarke.

So speziell und einzigartig wie die Geschichte des Brexits ist, ist auch die Sondermarke, die die Österreichische Post nun dazu verausgabt. Ausgehend vom avisierten Austrittstermin 29. März 2019 wurde eine Sondermarke mit diesem Datum gedruckt. Um die Sonderstellung auch optisch hervorzuheben, wurde die Fläche des Vereinigten Königreichs mit einem hellblauen Transparentlack versehen. Die EU-Staaten wurden hingegen dunkelblau im normalen Offset-Verfahren gedruckt, die Nichtmitglieder der EU sind weiß abgebildet.

Aus dem 29. März 2019 wurde schließlich der 31. Jänner 2020 – und die ursprüngliche Briefmarke wurde mittels Überdruckverfahren aktualisiert.

Der Grafikentwurf der Sonderbriefmarke stammt von Anita Kern. Die Marke mit einem Nennwert von 1,80 Euro wurde 140.000 Mal aufgelegt und ist ab 31. Jänner 2020 in den drei Verkaufsstellen (Steinheilgasse 1, 1210 Wien, Gleinker Hauptstraße 1, 4407 Steyr-Gleink und Bahnhofsgürtel 48-50, 8020 Graz), unter post.at/onlineshop sowie beim Sammler-Service der Österreichischen Post (Telefon: +43 577 67 – 95095; E-Mail: sammler-service@post.at) erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 57767 32010
ingeborg.gratzer@post.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEP0001