KV Sozialwirtschaft: ÖGB erteilt Streikfreigabe

Forderung nach 35-Stunden-Woche bekräftigt

Wien (OTS) - Heute, Donnerstag, hat der ÖGB Bundesvorstand für die Kollektivvertragsverhandlungen in der Sozialwirtschaft (Pflege, Gesundheit, Soziales) die Streikfreigabe erteilt.

Gestern war die vierte Verhandlungsrunde für die 125.000 Beschäftigten ergebnislos unterbrochen worden, nachdem die Arbeitgeber bei der Forderung der Gewerkschaften GPA-djp und vida nach der Einführung der 35-Stunden-Woche völlige Gesprächsverweigerung betrieben hatten.

Der nächste Verhandlungstermin findet am 10. Februar statt. Bis dahin wird es Kundgebungen und Aktionen in den Bundesländern geben, etwa eine Kundgebung am Stephansplatz in Wien am 5. Februar. Darüber finden in den Betrieben Vorbereitungen statt, um unmittelbar nach der Verhandlung am 10. Februar falls notwendig in Warnstreiks gehen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

GPA-djp Öffentlichkeitsarbeit
Daniel Gürtler
Tel.: 05 0301-21225
Mobil: 0676/817111225
E-Mail: daniel.guertler@gpa-djp.at

Gewerkschaft vida Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Peter Leinfellner
Tel.: 01 53444 79-267
Mobil: 0650 36 36 399
E-Mail: peter.leinfellner@vida.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001