„Creative Business Award 2020“ vergeben

Taschen aus Holzleder, eine kreative Sportmöbel-Idee und zwei Creative Student-Projekte wurden ausgezeichnet

St. Pölten (OTS/NLK) - Gestern am Abend wurden die „Creative Business Awards 2020“ vergeben. Zum zweiten Mal in Niederösterreich hatten riz up, im Auftrag des Landes Niederösterreich, und die New Design University, im Auftrag der Wirtschaftskammer Niederösterreich, den Wettbewerb „Creative Business Award“ ausgeschrieben. Gesucht waren die kreativsten niederösterreichischen Geschäftsideen und Geschäftsprojekte. In den drei Kategorien „Creative Student“, „Creative Idea/Start-Up“, „Creative Business“ wurden die Preise vergeben, in jeder gab es je 3.000 Euro zu gewinnen.

„Mit Ihren ausgezeichneten Ideen sorgen Sie dafür, dass der Kreativgeist in Niederösterreich sichtbar ist und bleibt”, freute sich Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl, die gemeinsam mit riz up-Aufsichtsrat Jochen Danninger, NDU Prorektor Johannes Zederbauer und riz up-Geschäftsführerin Petra Patzelt die Preise überreichte. Ecoplus-Geschäftsführer Jochen Danninger gratulierte mit den Worten:
„Kreative Köpfe wie Sie braucht das Innovations-Ökosystem Niederösterreich, denn Kreativität ist das Gold der Zukunft“. Petra Patzelt und Johannes Zederbauer erklärten den Fokus der Jury: „Bei diesem Bewerb ging es einerseits natürlich um die kreative Idee und Umsetzung, andererseits aber vor allem auch darum, ob die Idee oder das Geschäftsmodell Marktpotential hat und den Kunden einen Nutzen bringt.“

In der Kategorie „Creative Student“ hatten gleich zwei Projekte die Jury so beeindruckt, dass zwei erste Preise vergeben wurden:
„Ponygarten“, ein selbst bastelbares Steckenpferd, von Flora Szurcsik aus der NDU und „Tenjin“, eine Quizz-App, von Armin Kirchknopf, Magdalena Steinacker und Michael Hammerl aus der FH St. Pölten.

In der Kategorie „Creative Idea/Start-Up” konnte „NurmiFit“ von Nina Strass-Wasserlof, Christina Hattinger und Sascha Zabransky überzeugen und sich über 3.000 Euro Preisgeld freuen: NurmiFit steht für die Idee eines einzigartigen Outdoor-Fitnessgerätes, das mit der dazugehörigen App in Gemeinden zum Fitnesstraining animieren möchte.

Ebenfalls 3.000 Euro konnte Rupert Stockinger entgegennehmen – er gewann in der Kategorie „Creative Business“: Seine Firma 2g8er stellt „Taschen aus Holzleder“ her: Regional produzierte Produkte, die sich wie Leder anfühlen, allerdings rein aus Holz bestehen.

Nähere Informationen: riz up Gründeragentur des Landes Niederösterreich, Manuela Hofer, Telefon 02622/26326, E-Mail hofer@riz-up.at, bzw. Wirtschaftskammer NÖ, Arnold Stivanello, Telefon 02742/851-14100, E-Mail arnold.stivanello@wknoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003