25 Jahre Weinkultur: Renommierte Weingüter Burgenland über Qualität, Verantwortung und Selbstverständnis

Seit der Gründung 1995 verbindet die Renommierten Weingüter Burgenland eine Maxime – Qualität.

Burgenland (OTS) - Sie sind aus der österreichischen Weinszene nicht wegzudenken. Sie haben den heimischen Weinbau entscheidend mitgeprägt. Seit der Gründung 1995 verbindet die Renommierten Weingüter Burgenland eine Maxime – Qualität. In 25 Jahren hat sich viel verändert. Heute hat zum Großteil schon die nächste Generation das Ruder übernommen. Aber der Grundgedanke ist gleichgeblieben und heute aktueller denn je. Dieser Weg wird konsequent fortgeführt.

Die Renommierten Weingüter Burgenland sind 13 Winzer- und Winzerinnen, die durch Umdenken und Vordenken ihren Weg gehen, Pionierbetriebe, Botschafter des burgenländischen Weinbaus – der Herkunft verpflichtet, mit einem klaren Bekenntnis zu naturnahem Weinbau, Vielfalt, Handwerk und Individualität. Die Weingüter der RWB produzieren Weine mit unverwechselbarem Stil, die den ureigenen Charakter des Bodens, der Sorte und der Menschen hinter den Weinen in sich tragen. Die Gruppe kultiviert Reben in allen Weinbaugebieten des Burgenlandes und ist sozusagen die Essenz der Vielfalt des Burgenlandes.

Naturnaher Weinbau – intakte Kulturlandschaft

Die RWB-Winzer verstehen ihre Weingärten als Lebensraum, eingebettet in einen übergeordneten Landschafts- und Kulturraum. Ihre Arbeit ist geprägt vom sorgsamen Umgang mit Natur und Boden. Im Fokus stehen ein belebter Boden, reichhaltige Biodiversität und Artenreichtum. Einer zunehmend „ausgeräumten“ Landschaft wird mit einem artenreichen Blütenangebot durch die Begrünung der Weingärten entgegengewirkt und so eine wichtige Nahrungsquelle für Nützlinge und Insekten geschaffen. Die Neuanlage, Pflanzung und Pflege von Hecken und Bäumen schafft Lebens- und Rückzugsraum für Tiere und Vögel. In diesem Jahr werden zum Beispiel mehr als 500 Bäume gepflanzt. Vielfältige Wurzelsysteme beleben und festigen den Boden. Der gänzliche Verzicht auf Insektizide und Herbizide versteht sich von selbst. In diesem natürlichen Umfeld gedeihen die Reben, fühlen sich wohl und danken es mit höchster Traubenqualität.

Herkunft und Vielfalt

Der Herkunft verpflichtet. So vielfältig wie die Charaktere der Winzer und Winzerinnen sind auch die Böden und Lagen, auf denen die RWB-Weine wachsen. Die Gruppe vereint Weingüter aus allen Weinbaugebieten und Terroirs des Burgenlandes. Vielfalt wird auch bei den Rebsorten gelebt. Das Augenmerk liegt auf den authochthonen Sorten. Die Hauptsorten Blaufränkisch und Chardonnay, aber auch Zweigelt, St. Laurent, Pinot Noir, Weißburgunder, Welschriesling, Neuburger, Sauvignon Blanc sowie Cabernet Sauvigon, Merlot, Grauburgunder, Gelber Muskateller, Grüner Veltliner, Muskat Ottonell werden mit Hingabe und Leidenschaft kultiviert und bringen bestechende Weine hervor. Aufregende Vielfalt auch bei den Weinen: Große Weine – große Namen wie Blaufränkisch Ried Ungerberg, Solitaire, Bela Rex, Cardinal, Vulcano, Ina´mera, Impresario, Gloria, Perwolff, Peccatum, Chardonnay Ried Lehmgruben, Blaufränkisch Ried Mariental, Sankt Laurent Vom Stein – um nur einige zu nennen. Diese Vielfalt soll man auch schmecken. Die Weine der RWB verkörpern das volle Spektrum der Böden, der Rebsorten, der Region und des Klimas. Darauf legen die Winzer und Winzerinnen der Renommierten Weingüter Burgenland besonderen Wert.

Handwerk und Individualität

Mit einem klaren Bekenntnis zur Handarbeit. Die behutsamsten und besten Arbeitsgeräte sind fachkundige (Winzer-)Hände. Vor allem die selektive Handlese ist unabdingbar, um bestes und gesundes Traubenmaterial zu ernten. Geringe Erntemengen und eine natürliche, hohe Reife sind der Grundstein für den unverwechselbaren Geschmack der Weine. Im Keller werden die Trauben schonend weiterverarbeitet, um die Einzigartigkeit der Böden und Lagen in flüssige Form umzusetzen. Die Weine bekommen die Zeit, die sie brauchen, um sich langsam zu entfalten. Eichenfässer statt Eichenchips, natürliche Reife statt Restzuckerverleihung. Das Ergebnis sind charaktervolle, langlebige Weine mit viel Individualität und Sortentypizität.

Familiengeführte Weingüter

Der Erhalt eines dauerhaften Qualitätsstandards bedarf einer Denkweise, die auf Generationen ausgerichtet ist. Der Name der Winzervereinigung wurde bei der Gründung sehr bewusst gewählt. Die RWB-Betriebe sind damals wie heute Weingüter, die in Familienbesitz sind. Eigene Weingärten, die selbst bewirtschaftet werden. Eigene Trauben. Wein, der im eigenen Betrieb gekeltert und selbst vermarktet wird. Nicht nur die Lage auch das Alter der Rebstöcke ist für große Weine entscheidend. Im Idealfall werden die Reben 100 Jahre und älter. Die Pflege dieser Weingärten erfolgt über Generationen. Erfahrung, Wissen und Tradition werden in der Familie weitergegeben. Die RWB-Winzer und Winzerinnen übernehmen Verantwortung aus einer tiefen Verbundenheit zur Region, Boden, der Natur und den Menschen, die hier leben.


DAS JUBILÄUMSJAHR

Immer up to date

Ins Jubiläumsjahr startet die Gruppe mit neuer Website und neuem Auftritt in den Sozialen Medien, damit RWB-Fans und Freunde immer auf dem Laufenden sind.

Der Tourplan 2020 – volles Programm

Die Renommierten Weingüter Burgenland feiern 25 Jahre und das das ganze Jahr lang – mit einem spannenden Programm. Sie werden nicht nur ihre Weine präsentieren, sondern auch ihre Philosophie und ihren Zugang zum Weinmachen unter die Menschen bringen – vom Osten bis in den Westen Österreichs, aber auch im Ausland, von der Schweiz bis nach Deutschland.

Zürich – Düsseldorf – Eisenstadt – Wien – Golling

Zum Auftakt des Jubiläumsjahres gastiert die burgenländische Winzergruppe Anfang Februar in Zürich mit einer großen Auswahl ihrer Topweine, aber auch mit einer speziellen Masterclass für Sommeliers, Gastronomen, Handel und Fachpresse. Thema: Herkunft & Terroir.

Der Herkunft verpflichtet: Aus diesem Leitgedanken ist das Projekt „RWB on tour“ entstanden – eine Masterclass zum Thema Herkunft & Terroir – der Boden als prägendes Element für den einzigartigen Geschmack, Persönlichkeit und Charakter der RWB-Weine. Seit Jahren tourt die burgenländische Winzergruppe durch Österreich und die benachbarten Länder – dieses Jahr in ZÜRICH und bei DÖLLERERS in GOLLING –, um den Menschen burgenländischen Wein, seine Herkunft, seine Böden und die Winzerpersönlichkeiten hinter den Weinen näherzubringen.

Auf der Pro Wein in Düsseldorf Mitte März, der größten internationalen Weinfachmesse, präsentiert sich RWB gemeinsam mit Spezialverkostungen zur Vielfalt des Burgenlandes – BURGENLAND ROT, WEISS, SÜSS.

Ein Fixpunkt – nicht nur im RWB-Kalender: Die Renommierten Weingüter Burgenland laden Ende Mai zur jährlichen JAHRESPRÄSENTATION ins Schloss Esterházy in Eisenstadt. Weingenuss, Kulinarik, burgenländische Geselligkeit & Gastfreundschaft. Ein Muss für Liebhaber der edlen Tropfen aus der Schmiede der 13 RWB-Weingüter. Freunde, Wegbegleiter, Liebhaber burgenländischer Weine und solche, die es noch werden wollen, sind herzlich willkommen.

Im Juni wird die Wiener Hofburg wieder Schauplatz von Österreichs größtem Weinevent – der VIEVINUM. Mit dabei sind die Renommierten Weingüter Burgenland. Besonderes Highlight: Die Themenverkostung „Verborgene Schätze aus 25 Jahren Renommierte Weingüter Burgenland“ – ein Querschnitt aus einem Vierteljahrhundert Schöpfung der RWB-Weingüter.

Wein und Kulinarik gehören zusammen – Genuss auf allen Ebenen

Kulinarik & Weingenuss auf höchstem Niveau. Internationale Topwinzer, hochkarätige Spitzenköche, genussverliebte Persönlichkeiten und Gourmetliebhaber treffen sich im April bei WEIN AM BERG zum Top-Gourmetevent im 5-Sterne Hotel Das Central – Alpine. Luxury. Life – in Sölden in Tirol. Von Beginn an dabei sind auch die RWB-Winzer und Winzerinnen.

Die RWB-Gruppe zu Gast in führenden Restaurants Österreichs: „6 GÄNGE – 13 WEINE“ – ausgezeichnete Haubenküche – ausgezeichnete Weine. Im Osten und im Westen – die RWB-Winzer und Winzerinnen gastieren im Restaurant „Zur Blauen Gans“ in Weiden am See und in Döllerers Genießerrestaurant in Golling. Kulinarischer Hochgenuss in 6 Gängen begleitet von den Weinen der RWB-Weingüter.

Fleischeslust und burgenländische Weine: Die RWB-Winzer sind WINZER DES MONATS im Dstrikt Steakhouse in Wien. Also Februar, April, Juni und August vormerken. Lernen Sie die Winzer und Winzerinnen der RWB-Weingüter an den Präsentationsabenden persönlich kennen, verkosten Sie ihre Weine und genießen Sie Erlesenes vom Steak & Co.

Kurz vor der Lese im pannonischen Hochsommer gibt es bei „WINE & BBQ – Wild auf Wein“ in der Selektion Vinothek Burgenland Köstliches vom Wild mit Erlesenem der RWB-Weingüter. Sommer, BBQ, entspanntes Get-together & Weingenuss vor der Kulisse des Schlosses Esterházy.

Gemeinsam – aber auch jeder für sich

Vielfältig und spannend ist 2020 nicht nur der Tourplan der Gruppe. Auch die einzelnen Weingüter haben sich Einiges vorgenommen. Präsentationen, Verkostungen, Hoffeste, Tage der offenen Kellertüre, Pop-up Heurige, Genussmärkte in den einzelnen Weingütern – mehr Infos und alle Details dazu im Anhang und auf rwb.at.

Weingarten Schau´n

Die RWB-Winzer und Winzerinnen reden gerne – besonders über Wein. Bei den Riedenwanderungen von Mai bis September laden die Winzer und Winzerinnen zu einem Spaziergang durch ihre Weingärten. Individualität und Vielfalt erleben, Interessantes über Riede, Böden und Weinherstellung erfahren, sehen wo die Weine ihren unverwechselbaren Charakter herhaben, RWB-Rebensäfte verkosten und die Menschen hinter den Weinen kennenlernen. Ein entspannter Nachmittag in der Natur! Mehr Infos und alle Details dazu im Anhang und auf rwb.at.

Das Beste zum Schluss

Geheim-Tipp (bitte nicht weitersagen): Alle Weinbauregionen des Burgenlandes in einer Holzkiste. 13 Winzer | 13 Weine | die großen Lagen | das ist Burgenland !!! Sonderedition: Einmalige, limitierte Auflage anlässlich 25 Jahre RWB – 260 Stück – nummeriert – so lange der Vorrat reicht. Erhältlich in aller RWB-Weingütern und auf rwb.at.

Die Menschen hinter den Weinen im O-Ton

Paul Achs: „Der Wein soll schmecken, wie er ist, und nicht wie er sein könnte. Deshalb ist auch die Hinwendung zur Biodynamie die logische Konsequenz. Wir schnüren die Weine nicht in ein Korsett. Wir wollen ihre Charaktereigenschaften durch behutsame Vinifikation unterstreichen.“

Kurt Feiler: „Weinbauer zu sein, ist der schönste Beruf der Welt. Man ist Handwerker und Künstler und darf sowohl die Natur wie ihre Produkte auf ihrem Lebensweg begleiten und mitgestalten. Gesunder Boden und intakte Natur sind Grundvoraussetzungen für vitale Reben und große, charaktervolle Weine.“

Albert Gesellmann: „Hinter dem Wein stehen die Menschen, die ihn miterschaffen haben. Gemeinsam mit den charakterbildenden Prägungen der Natur sind wir darum bemüht, mit jedem Jahrgang neue Persönlichkeiten reifen zu lassen, welche die tiefgründige Synergie von Natur und Mensch darzustellen vermögen. Im Einklang mit der Natur wollen wir jedes Jahr charakterreiche, gebietstypische Weine kreieren.“

Erich Giefing: „Ein Weingut muss Lebendigkeit ausstrahlen, Menschen zeigen, die ihren Beruf lieben. Man muss überzeugen. Nachhaltigkeit und damit der Erhalt unserer Natur für weitere Generationen ist uns sehr wichtig.“

Clemens Reisner: „Das Bessere ist immer der Feind des Guten. Mit Erreichten nie zufrieden sein. Die Vielfältigkeit der Arbeit, einerseits in der Natur, im Keller und im Kontakt mit den österreichischen und internationalen Weinliebhabern motiviert mich, immer wieder einen Wein zu kreieren, der mich als Winzer selbst begeistert.“

Axel Stiegelmar: „So wie der Rebstock im Boden wurzelt, muss der Wein in der Tradition verankert sei, um jedes Jahr von Neuem seinen Stil und seine Herkunft zu beweisen. Besonderes Augenmerk legen wir auf die Burgundersorten, allen voran Pinot noir und St. Laurent, gelegt.“

Michael Kerschbaum: „Naturverbundene, penible Maßnahmen am Rebstock und gefühlvolle Vinifikation sind die Basis für großen Rotwein – Blaufränkisch in Perfektion!“

Andi Kollwentz: „Jede Flasche Kollwentz-Wein trägt unser simples Credo in sich: Historische Lagen, traditionelles Handwerk, limitierte Produktion.“

Reinhold Krutzler: „Meine Weine sind Natur- und Kunsthandwerk, mit Klarheit, Eleganz und Langlebigkeit. Im Mittelpunkt steht der Blaufränkisch – und nichts als der Blaufränkisch.“

Alexander Leberl: „Wir keltern herkunftstypische, elegante Weine mit Struktur und Potenzial.“

Paul Rittsteuer: „Unsere Betriebsphilosophie ist, das großartige natürliche Potenzial der Lagen am Nordufer des Neusiedler Sees optimal zu nutzen und das von der Natur Gegebene im Wein zur vollen Entfaltung zu bringen. Im Mittelpunkt steht das Erzeugen von charaktervollen, eigenständigen Weinen.“

Gerhard und Herbert Triebaumer: „Wir streben eine enkeltaugliche Kreislaufwirtschaft an, die wieder das Leben in den Mittelpunkt stellt – Vielfalt bedingt Stabilität.“

Josef Umathum: „Unser Wein ist die liquide Übersetzung von Boden, Klima und Geschichte. Ziel ist, den Ausdruck der Region, des Jahrgangs, der Rebsorte klar und unverfälscht ins Glas zu bringen.“

Feiern Sie mit den Renommierten Weingütern Burgenland „25 Jahre“. Nähere Informationen zu den Tourdaten, einzelnen Events, RWB-Stationen und natürlich zu den edlen Rebensäften finden Sie auf www.rwb.at.

Rückfragen & Kontakt:

Renommierte Weingüter Burgenland
Andrea Holzapfel
+43 (0) 2173 24365
office@rwb.at
www.rwb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZSW0001