Verdacht der Schlepperei: Drei Festnahmen bei Fahrzeuganhaltung

Vorfallszeit: 18.01.2020, 17:35 Uhr Vorfallsort: 02., Wehlistraße

Wien (OTS) - Beamte der Polizeiinspektion Am Hauptbahnhof stießen gestern im Zuge einer regulären Fahrzeuganhaltung auf fünf Personen, von denen sich zwei nicht legitimieren konnten. Da der Verdacht auf Schlepperei bestand, wurden alle Personen auf die Inspektion verbracht. Dort belasteten die beiden Unbekannten (18, 48; laut eigenen Angaben Stbg: Iran) die übrigen drei Männer (21, 25, 35; alle Stbg: Irak) der Schlepperei. Die beiden Iraner wurden fremdenpolizeilich festgenommen, sie stellten hierbei einen Asylantrag. Die drei Beschuldigten wurden strafprozessual festgenommen, die Staatsanwaltschaft Wien stellt einen Antrag auf Untersuchungshaft. Bei der Amtshandlung wurden 3.000 Euro an Bargeld sowie das Schlepperfahrzeug sichergestellt. Als Ziel der Schleusung wurde Deutschland genannt. Die Beschuldigten bestritten in einer ersten Vernehmung die Straftat.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Paul Eidenberger
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005