AVISO: Präsentation WU-Studie zur Belastung des Betreuungspersonals von benachteiligten Kindern und Jugendlichen

Betreuungskomplexität bei Kindern und Jugendlichen: Gesundheit, Digitalisierung, soziale Herkunft, politische und rechtliche Rahmenbedingungen

Wien (OTS/Kinder und Jugendhilfe) - Die vorliegende Studie der WU-Wien zeigt die Veränderung der Betreuungskomplexität von Kindern und Jugendlichen in den letzten 20 Jahren auf. Es wurden dafür langjährige MitarbeiterInnen im Kinder- und Jugendbereich befragt und eigens ein Häufigkeits- und Belastungsintensitäts-Index (HBI-I) entwickelt.

Themen der Pressekonferenz:

- Ergebnisse
- Herausforderungen
- Schlussfolgerungen

Pressekonferenz

Mit:

- Julia Wögerbauer und Christian Schober - StudienautorInnen, WU Wien, NPO Kompetenzzentrum
- Christoph Hackspiel - Geschäftsführer, Vorarlberger Kinderdorf
- Klaus Vavrik - Ärztliche Leitung, Ambulatorium Sonnwendviertel, VKKJ
- Martin Schenk - Sozialexperte & Psychologe, Diakonie Österreich
- Clemens Klingan - Geschäftsleiter SOS Kinderdorf
- Martin Schelm - Leiter Teilbereich Kinder und Jugendliche, Caritas Wien
- Dunja Gharwal - Kinder- und Jugendanwältin, Wien

Über Ihr Interesse würden wir uns sehr freuen!

Datum: 16.01.2020, 10:00 Uhr

Ort: ZOOM Kindermuseum, Museumsquartier Wien
Museumsplatz 1, 1070 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen:
01/4098001 oder 0664/5445554 (Martin Schenk)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002