Notdienst für Pongauer Patienten gesichert

Ab 1. Februar übernimmt das zahnärztliche Notdienstzentrum in der Stadt Salzburg auch die Versorgung von Patienten aus dem Pongau.

Salzburg (OTS) - Mit der Verlegung des Notdienstes in die Stadt Salzburg garantieren die Pongauer Zahnärztinnen und Zahnärzte an Wochenenden und Feiertagen auch weiterhin eine hochwertige Versorgung ihrer Patientinnen und Patienten.

Der zahnärztliche Notdienst für die Patientinnen und Patienten aus dem Pongau ist trotz einer schwierigen Situation auch für die Zukunft abgesichert: „Wir stecken mitten in einer Pensionierungswelle, der zahnärztliche Nachwuchs in ländlichen Gebieten fehlt. Mit der geringer werdenden Zahl von Zahnärzten könnten wir im Pongau die bisher übliche Rotation bei den Notdiensten nicht mehr aufrechterhalten“, erklärt Dr. Hans Mayr. Deshalb haben wir mit der Landeszahnärztekammer Salzburg eine Lösung gesucht, die die gewohnt gute Versorgung der Patientinnen und Patienten gewährleistet: Ab 1. Februar werden auch die Pongauerinnen und Pongauer in Notfällen im zahnärztlichen Notdienstzentrum in der Stadt Salzburg versorgt.

Die Pongauer Zahnärztinnen und Zahnärzte beteiligen sich an den Wochenend- und Feiertagsdiensten des Notdienstzentrums in der Stadt Salzburg und gewährleisten so die gute Versorgung auch außerhalb der regulären Ordinationszeiten. Mit der Integration des Pongauer Notdienstes in das Notdienstzentrum reagieren die Salzburger Zahnärzte auf die knapper werdende Versorgungslage im ländlichen Raum. Die Zusammenlegung stellt auch in Zukunft eine Not-Versorgung in höchster Qualität sicher. Aktuell versorgt das Notdienstzentrum Patienten aus der Stadt Salzburg, dem Flachgau und Tennengau – und ab 1. Februar auch aus dem Pongau. Im Lungau und Pinzgau bleiben derzeit eigene Not-Dienste bestehen, aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten gibt es auf der Webseite www.ndz.at.

Über das Notdienstzentrum Salzburg

Das Notdienstzentrum der Salzburger Zahnärzte wurde 1997 von den niedergelassenen Salzburger Zahnärzten gegründet. 2012 erfolgten der Neubau und die Übersiedlung in die Glockengasse. Für das Notdienstzentrum wurden keine öffentlichen Mittel verwendet, die Errichtungskosten wurden von den niedergelassenen Zahnärztinnen und Zahnärzten Salzburgs auf rein privater Basis getragen. Durch diese österreichweit einzigartige Solidaritätsaktion entstand für die Salzburger Bevölkerung eine moderne Einrichtung. Diese zentrale zahnärztliche Einrichtung ist seit 22 Jahren an allen Samstagen, Sonn- und Feiertagen sowie Fenstertagen geöffnet. Bei Bedarf wird der Notdienst flexibel erweitert. So wird bis zu 3.500 Menschen pro Jahr in zahnärztlichen Notsituationen geholfen. www.ndz.at

Über die Salzburger Landeszahnärztekammer

Die Salzburger Landeszahnärztekammer ist berufen, die gemeinsamen beruflichen, sozialen und wirtschaftlichen Belange der Kammermitglieder wahrzunehmen und zu fördern sowie für die Wahrung des Berufs- und Standesansehens und der Berufs- und Standespflichten des zahnärztlichen Berufs zu sorgen. In Salzburg vertritt die Zahnärztekammer ca. 350 niedergelassene Zahnärzte und Zahnärztinnen. sbg.zahnaerztekammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Landeszahnärztekammer Salzburg
Präsident DDr. Martin Hönlinger
Tel.: +43 (0)50511 5020
E-Mail: office@sbg.zahnaerztekammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008