FPÖ – Ecker zu schwerer Körperverletzung in Wien: Jede einzelne Gewalttat ist eine zu viel

Wien (OTS) - FPÖ-Frauensprecherin NAbg. Rosa Ecker, MBA regierte heute erneut zur schweren Körperverletzung in Wien: „Die nun vorliegenden Informationen seitens der Polizei hinterlassen nunmehr zwar einen ‚anderen‘ Eindruck, beide Tatbeteiligten werden als ‚Beschuldigte‘, aber auch als ‚Opfer‘ geführt. Faktum ist, dass jede einzelne Gewalttat eine Tat zu viel ist. Auch wenn hierbei sich offenbar ein Paar über Stunden hinweg geschlagen und misshandelt haben soll, so wäre eine Trennung der Beiden auf Zeit zum Schutze und zum Wohle beider – im Rahmen der rechtlichen Maßnahmen wohl mehr als angebracht.“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0010