Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Von „Zwei Lebenswege“ in Wiener Neustadt bis „Der junge Hitler“ in St. Pölten

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Dienstag, 14. Jänner, liest Landeshauptmann a. D. Erwin Pröll ab 19 Uhr in der neuen Bibliothek im Zentrum in Wiener Neustadt aus Herbert Lackners Buch „Zwei Lebenswege - Eine Debatte“, in dem Peter Turrini und Erwin Pröll ihre Lebenswege skizzieren. Nähere Informationen und Anmeldungen bei der Bibliothek im Zentrum unter 02622/89084-134 und e-mail bibliothek@fhwn.ac.at.

Am Mittwoch, 15. Jänner, lädt im Cinema Paradiso Baden wieder ein „Tagebuch Slam“ zu einer Zeitreise in die fremde und eigene Jugend. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen beim Cinema Paradiso Baden unter 02252/25 62 25 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Ebenfalls am Mittwoch, 15. Jänner, präsentiert der Skipper, Autor und Segel-Kabarettist Jürgen Preusser ab 20 Uhr in der Stadtgalerie Mödling sein Programm „Abdrift 2 - meer Satire". Nähere Informationen und Karten unter 0660/8234010, e-mail karten@diestadtgalerie.at und www.diestadtgalerie.at.

Am Donnerstag, 16. Jänner, liest Caroline Peters ab 19.30 Uhr im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten aus dem Werk der italienischen Autorin Elena Ferrante. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/908080-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Am Donnerstag, 16. Jänner, ist auch ab 16 Uhr in den Stadtsälen Traiskirchen mit „Peppa Pig Live“ Puppentheater für die ganze Familie zu sehen. Karten bei der Hotline 0660/2019519; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Traiskirchen unter 02252/508521-10 und e-mail Walter.Skoda@traiskirchen.gv.at.

Am Freitag, 17. Jänner, wird ab 18.30 Uhr im Festsaal der Raiffeisenbank Fischamend das Buch „Geliebte Stadt - Gelebte Zeit" von Adalbert Melichar vorgestellt. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Fischamend unter 02232/76323, e-mail amt@fischamend.gv.at und www.fischamend.gv.at.

Kasperltheater für Kinder ab zweieinhalb Jahren mit Begleitung bietet „Der Schneemannwettbewerb" am Freitag, 17. Jänner, ab 16.30 Uhr im EKiZ Mödling. Nähere Informationen und Karten unter 02236/25235 und www.ekiz-moedling.at.

„Vom Smartphone bis zum Genderwahn“ nennt sich eine TAM-Kabarett-Eigenproduktion, die am Freitag, 17. Jänner, ab 20 Uhr und am Sonntag, 19. Jänner, ab 17 Uhr im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, auf die Bühne gelangt (Regie: Ewald Polacek). Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

„Wer will mich noch?“ fragen Heilbutt & Rosen am Freitag, 17. Jänner, im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf. Wiederholt wird das neue Programm von Helmuth Vavra und Theresia Haiger am Samstag, 18. Jänner; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Am Samstag, 18. Jänner, spielt das Ensemble von ergo arte im Museum Mödling im Thonetschlössl mit Yasmina Rezas „Kunst" eine der bekanntesten Komödien der europäischen Gegenwartsliteratur (Regie:
Ursula Leitner). Beginn ist um 17 Uhr; nähere Informationen beim Museum Mödling unter 02236/241 59, e-mail office@museum-moedling.at und www.museum-moedling.at bzw. www.ergoarte.com.

Im Café Grande in Mödling wiederum liest Susi Parsch im Rahmen einer KUPO-Lesung ab 16 Uhr unter dem Motto „Lustig in den Fasching". Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Mödling unter 02236/400, e-mail office@moedling.at und www.moedling.at.

Das „Schwechater Satirefestival" im Theater Forum Schwechat setzt sein Programm am Samstag, 18. Jänner, mit „Vorzügliche Betrachtungen“ von BlöZinger fort. „Pferde können nicht reiten“ weiß Joesi Prokopetz am Montag, 20. Jänner, „Rückschau-dern 2019“ ist das Anliegen von Alfred Aigelsreiter am Dienstag, 21. Jänner. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.satirefestival.at.

Am Dienstag, 21. Jänner, liest Reinhard Knapp ab 15 Uhr in der Pfarre Herz Jesu in Mödling heitere Geschichten. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Mödling unter 02236/400, e-mail office@moedling.at und www.moedling.at.

Schließlich widmen sich die Original Wiener Zeitenwandler, der Autor Martin Haidinger und der Historiker Karl Vocelka, am Dienstag, 21. Jänner, ab 18.30 Uhr im Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich in St. Pölten im Vorfeld der Sonderausstellung „Der junge Hitler. Prägende Jahre eines Diktators. 1889 – 1914“ dem Leben und Umfeld des jungen Adolf Hitler. Musikalisch begleitet wird der Abend von Esther-Rebecca Neumann vom Originalklang!Orchester. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/908090-998, e-mail anmeldung@museumnoe.at und www.museumnoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007