Ahnenforschung: 10 Jahre GenTeam – die genealogische Datenbank feiert Jubiläum

Mehr als 20 Millionen Einträge zu Kirchenbüchern und anderen genealogischen Quellen erleichtern die Suche nach Vorfahren. Kostenlos.

Wien (OTS) - Am 10. Jänner 2020 feierte GenTeam sein zehnjähriges Jubiläum. Das von Prof. Felix Gundacker ins Leben gerufene Citizen-Science-Projekt bietet AhnenforscherInnen und HistorikerInnen einen kostenlosen und einfachen Zugang zu genealogischen Informationen und unterstützt sie so in ihrer Forschung. Pünktlich zu diesem Jubiläum wurden zwei Meilensteine erreicht: Die Datenbanken von GenTeam enthalten mittlerweile mehr als 20 Millionen Datensätze und werden von über 50.000 registrierten Benutzern verwendet.

Ortsverzeichnis

Ein zentrales Element von GenTeam stellt das Ortsverzeichnis dar, das mit mehr als 76.000 Ortsbezeichnungen die Gebiete des heutigen Österreich, Tschechiens, der Slowakei, Sloweniens und Südtirols vollständig abbildet. Neben Informationen zu Pfarren bietet das Ortsverzeichnis auch Links auf die entsprechenden Kirchenbuchportale.

Wien

Beinahe jede Familie hat in Wien genealogische Spuren hinterlassen, demzufolge sind Wiener Quellen zur Familienforschung ein bedeutender Bestandteil von GenTeam. Der Index der katholischen Trauungen ist für den Zeitraum 1542-1860 beispielsweise vollständig erfasst, darüber hinaus stehen auch umfangreiche Datenbanken zu katholischen Taufen (rund 2 Millionen Einträge) und Sterbefällen, evangelischen Matriken, Zivilgeburten und Ziviltrauungen zur Verfügung.

Jüdische Genealogie

Ein weiterer Schwerpunkt von GenTeam liegt auf dem Gebiet der jüdischen Genealogie. Zusätzlich zu einem vollständigen Index der Wiener Israelitischen Kultusgemeinde mit mehr als 500.000 Einträgen zu Geburten, Trauungen und Sterbefällen enthält die umfangreiche Sammlung auch Informationen über Konvertiten, Proselyten, IKG-Austritte und IKG-Scheidungen, Zwangstaufen und Prager Familianten sowie Daten von mehreren israelitischen Friedhöfen.

Pro-bono-Projekt „Sammlung IKG“

GenTeam beteiligt sich auch am pro-bono-Projekt „Sammlung IKG“. Dieses von der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg geleitete Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, jene knapp 10.000 Bücher zu restituieren, die zwischen 1933 und 1945 durch Enteignung in den Besitz des Gauleiters Julius Streicher nach Nürnberg gelangten. Durch die Zusammenarbeit mit GenTeam konnten bereits zahlreiche Vorbesitzer gefunden werden.

Weitere Themenbereiche (Auswahl)

  • Mehr als 8 Millionen Datensätze zu Geburten, Trauungen und Sterbefällen aus Österreich, Böhmen und Bayern
  • Verlustlisten Österreich-Ungarns 1914-1919
  • Adelsforschung, Berufe, Biographien
  • Datenbank aller Hausbesitzer 1817-1829 in Niederösterreich (mit Wien), Oberösterreich und Salzburg
  • Parten, Sterbeanzeigen, Logen, Bürger aus Preßburg

So wie in den vergangenen zehn Jahren wird GenTeam auch weiterhin kostenlos sein und wachsen. Der Erfolg dieses Projektes basiert auf der Mitarbeit zahlreicher Freiwilliger. Jeder Beitrag ist eine Unterstützung für die stetig wachsende Community derer, die sich für Ahnenforschung interessieren.

Das Zeitalter der Digitalisierung kennzeichnet sich durch eine zuvor nie dagewesene Fülle an Informationen, die zeit- und ortsunabhängig zur Verfügung stehen. Gemäß dem Motto "connecting genealogists" schafft GenTeam hier eine Brücke zwischen genealogischen Quellen und jenen Menschen, die diese Inhalte nutzen.

Kontakt@GenTeam.at – connecting genealogists

GenTeam - Die genealogische Datenbank
-> GenTeam

Rückfragen & Kontakt:

Prof. Felix Gundacker
+43 676 40 11 059
kontakt@GenTeam.at
www.GenTeam.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IHF0001