Finale Reichweiten Neujahrskonzert 2020: Bis zu 1,234 Millionen sahen Andris Nelsons’ Debüt

Höchster Wert seit 2013, vierthöchster Wert aller bisherigen ORF-TV-Übertragungen

Wien (OTS) - Ein besonderer Publikumshit war das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker am 1. Jänner 2020, wie die von der Arbeitsgemeinschaft TELETEST (AGTT) nun publizierten, finalen Reichweiten zeigen. Aufgrund einer nicht korrekten Zuordnung der Nutzungsdaten durch das Messsystem Audiomatching mussten die am 2. Jänner veröffentlichten Reichweiten nachberechnet und korrigiert werden. So verfolgten gemäß der endgültigen Daten – inklusive zeitversetzter Nutzung – bis zu 1,234 Millionen Zuseherinnen und Zuseher das erstmals vom Letten Andris Nelsons dirigierte Kulturereignis in ORF 2. Den zweiten, immer reichweitenstärkeren, Konzertteil sahen durchschnittlich 1,178 Millionen bei einem Marktanteil von 54 Prozent; live waren am 1. Jänner bereits 1,162 Millionen dabei (nicht, wie kolportiert, 940.000!).
Mit einem Durchschnittswert von 1,093 Millionen und 54 Prozent Markanteil für beide Konzertteile erzielte das Neujahrskonzert 2020 den höchsten Wert seit 2013 bzw. den vierthöchsten Wert der bisherigen ORF-TV-Übertragungen.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Jetzt ist es von der AGTT bestätigt! Das Neujahrskonzert 2020 in ORF 2 lag deutlich über der Zuseher-Million. Insgesamt erreichte die ORF-Übertragung, die in insgesamt 95 Ländern weltweit zu sehen war, samt Rahmenprogramm in Österreich einen weitesten Seherkreis von 2,094 Millionen Menschen. Das entspricht 28 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung, die mit den Wiener Philharmonikern im ORF musikalisch ins neue Jahr starteten. Das kann man als höchst erfolgreichen Auftakt eines sehr hochkarätigen ORF-Kulturjahrs mit Schwerpunkten wie 250 Jahre Beethoven oder 100 Jahre Salzburger Festspiele bezeichnen.“

Enormen Publikumszuspruch erfuhr auch der diesjährige ORF-Film zur Konzertpause, „Beethovens Blätterwirbel“. Die von Georg Riha gestaltete und produzierte Hommage an den musikalischen Jahresregenten sahen durchschnittlich 1,046 Millionen bei ebenfalls 54 Prozent Marktanteil. Der Spitzenwert lag bei 1,092 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern.

Auch die Online-Nutzung des ORF-Neujahrskonzert-Übertragung war höchst erfreulich: Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) verzeichnete das Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebot in Österreich 49.800 Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge), 195.000 Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung / eines Beitrags) und ein Gesamtnutzungsvolumen von 2,5 Mio. Minuten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004