PHAGO gratuliert Rudolf Anschober zum Ministeramt

Der Verband der österreichischen Arzneimittelvollgroßhändler freut sich auf die Zusammenarbeit, um die Arzneimittelversorgung längerfristig zu sichern.

Wien (OTS) - Der Verband der österreichischen Arzneimittel-Vollgroßhändler PHAGO gratuliert dem neuen Bundesminister für Gesundheit und Soziales Rudolf Anschober zu seiner heutigen Angelobung. Die Herausforderungen in dessen künftigen Aufgaben-Bereichen sind groß. PHAGO-Präsident Andreas Windischbauer sagt: „Herr Anschober hat sich in seiner jahrzehntelangen, politischen Laufbahn stets als besonnener und sachorientierter Politiker ausgezeichnet. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit und werden unseren Teil dazu beitragen, dass die Arzneimittelversorgung Österreichs auch in Zukunft sichergestellt ist.“

Der vollsortierte Großhandel ist das Rückgrat der österreichischen Arzneimittel-Versorgung, weil er binnen zwei Stunden vor Ort ist, wenn Medikamente rasch benötigt werden.

Über Phago:

PHAGO ist eine freiwillige Interessenvertretung des österreichischen Arzneimittel- Vollgroßhandels. Dessen wichtigste Aufgabe ist die Sicherstellung der Arzneimittelversorgung für Österreich. Als Rückgrat der Arzneimittelversorgung kümmert sich der Großhandel daher um die Planung, Abwicklung und Auslieferung von 20 Millionen Arzneimitteln, die jedes Monat von der Industrie in die Apotheke gebracht werden müssen.

Der Großhandel lagert über 50.000 Artikel von mehr als 2.000 Lieferanten. Damit bündelt er das gesamte Arzneimittel-Sortiment, um jederzeit für Patienten liefern zu können.

Der pharmazeutische Großhandel garantiert, dass der nationale Arzneimittelvorrat stets bereitgestellt werden kann und Arzneimittel vor Ort sind, wenn sie rasch benötigt werden.

www.phago.at

Rückfragen & Kontakt:

Für PHAGO:
Mag. Britta Blumencron
Britta Blumencron Gesundheitskommunikation
Tel. + 69910112223
britta@blumencron.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHG0001