ÖAMTC: Staus und Unfälle im Reiseverkehr

Vorwiegend in Westösterreich

Wien (OTS) - Wie vom ÖAMTC prognostiziert, kommt es vor allem in Westösterreich zu Staus und Wartezeiten im Reiseverkehr.

Im Raum Salzburg von Urstein (A10) bis zur Grenze Walserberg (A1) in Richtung Deutschland, auf der Tauern Autobahn (A10) im Bereich Eben im Pongau bis Werfen wegen Blockabfertigung sowie im Bereich St. Michael im Lungau. Zeitverluste orten die Clubexperten auch an der Grenze Kufstein-Kiefersfelden Richtung Deutschland.

Bei den Zufahrten zu den Schigebieten müssen Verkehrsteilnehmer laut Angaben des Clubs mehr Fahrzeit einplanen. So in Tirol auf der Pass Thurn Straße (B161) Jochberg bis Griesenau sowie von Maishofen bis Weißbach bei Lofer in Salzburg.

In der Steiermark wurde laut ÖAMTC für etwa zwei Stunden die Semmering Schnellstraße (S6) zwischen Kindberg-West und Mürzzuschlag West wegen Unfällen mit mehreren Fahrzeugen gesperrt.

Alle Verkehrsinformationen unter www.oeamtc.at/verkehrsservice Traffic Alert, der proaktive Service speziell für Pendler ist überarbeitet und bietet neue Features wie z.B. eine Alternativ Route bei starken Verzögerungen. Mehr dazu unter www.oeamtc.at/trafficalert oder in der ÖAMTC App.

(Schluss)
Dittrich/Schuster

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001