Bundesheer: Oberst Ingo Gstrein ist neuer Militärkommandant in Tirol

Wien (OTS) - Verteidigungsminister Thomas Starlinger bestellte Oberst des Generalstabes Ingo Gstrein zum Militärkommandanten von Tirol. Damit folgt er Generalmajor Herbert Bauer, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Eine unabhängige Bewertungskommission beurteilte neben zwei weiteren Bewerbern Oberst Gstrein als im höchsten Ausmaß geeignet. Ingo Gstrein ist gebürtiger Tiroler, verheiratet und hat zwei Kinder.

„Ich bedanke mich beim scheidenden Militärkommandanten Generalmajor Herbert Bauer für seinen unermüdlichen Einsatz und für die Leistungen der letzten Jahre und wünsche ihm alles Gute in seinem wohlverdienten Ruhestand. Oberst Ingo Gstrein gratuliere ich zu seiner neuen Aufgabe. Ich habe ihn selbst als einen meiner Mitarbeiter erlebt und weiß, dass er für die Funktion des Militärkommandanten alle Voraussetzungen mitbringt. Ich wünsche ihm alles Gute, Erfolg und Erfüllung und viel Soldatenglück“, so Minister Starlinger.

„Generalmajor Herbert Bauer hat als Militärkommandant von Tirol maßgeblich dazu beigetragen, das Österreichische Bundesheer trotz budgetärer Engpässe strukturell weiterzuentwickeln. Tirol hat sich bei einer Vielzahl großer Herausforderungen in der Vergangenheit als sicheres Land etabliert. Die Zusammenarbeit mit dem Land Tirol und den Blaulichtorganisationen war stets von höchster Partnerschaft geprägt. Dies ist insbesondere dem weitsichtigen und stets herausragenden Einsatz von Herbert Bauer geschuldet. Hierfür gebührt ihm allergrößter Dank. Für seinen anstehenden Ruhestand wünsche ich Herbert Bauer alles Gute. Sein Nachfolger, Oberst Ingo Gstrein, ist weithin als ausgewiesener Experte bekannt und konnte dementsprechend im ministeriellen Auswahlverfahren mit breitem Fachwissen und viel Erfahrung als bestgeeignet überzeugen. Ich freue mich auch, dass die Wahl auf einen Tiroler gefallen ist, der in Wien bestens vernetzt ist und wünsche Oberst Ingo Gstrein viel Erfolg bei dieser sehr verantwortungsvollen Aufgabe“, erklärt Tirols Landeshauptmann Günther Platter.

Ingo Gstrein ist aus Imst und wurde 1974 geboren. Im Jahr 1996 rückte Gstrein beim Österreichischen Bundesheer ein. Danach beendete er im Jahr 2001 die Ausbildung an der Theresianischen Militärakademie als Pionieroffizier. Bis 2007 war er bei den Salzburger Pionieren in Kommandantenfunktion tätig und konnte bei mehreren Einsätzen im In- und Ausland Führungserfahrung gewinnen. Oberst Ingo Gstrein ist Absolvent des 18. Generalstabslehrganges an der Landesverteidigungsakademie in Wien. Nach Abschluss dieser Ausbildung folgten Verwendungen in leitender Funktion an der Landesverteidigungsakademie und im Bundesministerium für Landesverteidigung sowie als Stabschef der Gebirgsjäger in Absam. Seit 2015 ist er im Kabinett des Bundesministers tätig. 2018 übernahm er dort die Leitung für Militärische Angelegenheiten, welche er bis zuletzt ausübte.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001