HYPO NOE: Traditionelles Neujahrskonzert unter Dirigent Wolfgang Sobotka

Mehr als 1.000 Gäste folgten der Einladung der niederösterreichischen Landesbank ins Festspielhaus St. Pölten.

St. Pölten (OTS) - Bereits zum sechsten Mal lud die HYPO NOE zum traditionellen Neujahrskonzert ins St. Pöltner Festspielhaus. Mehr als 1.000 Gäste folgten der Einladung und genossen den schwungvollen Jahresauftakt mit dem Waidhofner Kammerorchester unter Leitung von Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka. Den Klängen und beschwingten Melodien von Franz von Suppé und den Brüdern Josef und Johann Strauß lauschten neben Kundinnen und Kunden der HYPO NOE auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Landesrat Martin Eichtinger, HYPO NOE Vorstand Udo Birkner sowie Gemeindebundpräsident Alfred Riedl.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wünschte allen Gästen einen guten Start ins neue Jahr und dankte der HYPO NOE für ihr Engagement im Bereich Kunst und Kultur: „Das Neujahrskonzert ist gelebte Tradition, mit dem die HYPO NOE einmal mehr ihr kulturelles und gesellschaftliches Engagement im Land untermauert.“

„Für mich als leidenschaftlichen Dirigenten und Musiker ist es immer wieder aufs Neue ein Erlebnis, mit dem Orchester meines Heimatortes hier auf der Bühne zu stehen“, freute sich Dirigent und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka über den gelungenen Abend. „Dass eine Bank Ihren Kundinnen und Kunden diesen schwungvollen Jahresauftakt nun bereits zum sechsten Mal bietet und sich derart im Bereich Kunst und Kultur engagiert, ist nicht selbstverständlich.“

„Als Landesbank sind wir traditionell stark verwurzelt in Niederösterreich und Wien. Deshalb sind wir gerne starker Partner des Landes, der heimischen Wirtschaft und auch der heimischen Künstlerinnen und Künstler sowie der kulturellen Institutionen. Mit unserem Neujahrskonzert läuten wir gebührend das neue Jahr ein und bieten unseren Kundinnen und Kunden ein besonderes Erlebnis. Musik ist eine universelle Sprache und ein Orchester unter Leitung des Nationalratspräsidenten ist auch nicht alltäglich“, betonte HYPO NOE Vorstand Udo Birkner.

In den Publikumsrängen fanden sich Kundinnen und Kunden sowie Geschäftspartner und hochkarätige Gäste aus Politik und Gesellschaft ein. HYPO NOE Vorstand Udo Birkner konnte so unter anderem HYPO NOE Aufsichtsratspräsident Günther Ofner, Kurt Wagner (Militärkommando Wien), Niederösterreichs Militärkommandant Martin Jawurek, Hannes Ziselsberger (Caritas St. Pölten), Superintendent Lars Müller-Marienburg, Dorothea Draxler (Volkskultur Niederösterreich) und Werner Auer, Intendant der Felsenbühne Staatz und Obmann des Theaterfest Niederösterreich, begrüßen.


HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG

Die HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG ist eine der ältesten und größten Landesbanken Österreichs. Kernmarkt ist Niederösterreich und Wien, Österreich und selektiv der angrenzende CEE-Raum. Mit dem Land Niederösterreich als 100%-Eigentümer kann die Landesbank auf eine sichere Basis bauen. Die bewährte Strategie basiert auf Regionalität, Kundennähe und Nachhaltigkeit.

Mit dem soliden Emittentenrating 'A' mit positivem Ausblick durch Standard & Poor‘s zählt das Institut zu den bestbewerteten und somit sichersten Banken Österreichs. Auch für den öffentlichen und hypothekarischen Deckungsstock wird die Bank seitens Moody’s mit 'Aa1' auf unverändert hohem Niveau eingestuft. Im Bereich Nachhaltigkeit unterstreicht der „Prime“-Status von ISS ESG, dass die HYPO NOE Landesbank zu den Besten der Branche gehört.

Rückfragen & Kontakt:

Florian Liehr
Pressesprecher & Leitung Kommunikation HYPO NOE
Tel.: +43 (0)5 90 910-1235
Mobil: +43 (0) 664 88307399
Mail: florian.liehr@hyponoe.at
Web: www.hyponoe.at
FB: www.facebook.com/StarkverwurzeltbyHYPONOE/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HYP0001