Sekt und Silvester – ein unschlagbares Duo

Platz 1 auf der Liste der beliebtesten Mitbringsel für Neujahrsfeiern

Wien (OTS) - Wien, 27. Dezember 2019 – Knallende Korken und eine Flasche Sekt gehören in Österreich zum Jahreswechsel einfach dazu. Für 96 % der ÖsterreicherInnen ist das prickelnde Getränk zu Silvester gar nicht mehr wegzudenken – das neue Jahr wird traditionell mit einem Glas Sekt in der Hand eingeläutet. Wer noch auf der Suche nach dem passenden Mitbringsel ist, macht mit österreichischem Sekt sicherlich nichts verkehrt. Das bestätigt auch der Schlumberger Sektreport 2019.

Der Silvesterabend ist und bleibt Anlass Nummer eins für den Sektkonsum in Österreich. Danach folgen Feierlichkeiten wie Geburtstage und Hochzeiten. Dabei ist das Alter nicht entscheidend – ob jung oder alt, zu diesen Festivitäten wird einfach besonders gerne Schaumwein getrunken.

Um für den Jahreswechsel gut vorbereitet zu sein, bringen zwei Drittel der ÖsterreicherInnen eine Flasche Sekt zur Silvesterparty mit. Damit ist er das beliebteste Mitbringsel und wird sogar gegenüber Glücksbringern aus Schokolade oder Marzipan und Glücksbringer-Figuren bevorzugt.

Getrunken wird an dem Abend am liebsten aus dem klassischen Sektglas (94 %), nur ein kleiner Teil (4 %) genießt den ersten Schluck Sekt im neuen Jahr gleich direkt aus der Flasche. 24 % trinken den Sekt zu Silvester im Freien beim Betrachten der bunten Feuerwerkskörper.

Entgegen der weitläufigen Tradition, den Korken knallen zu lassen, achten beinahe 60 % der ÖsterreicherInnen darauf, dass der Korken behutsam aus der Flasche kommt und so möglichst wenig der prickelnden Köstlichkeit verloren geht. Über ein Drittel kann aber nicht darauf verzichten und freut sich über knallende Sektkorken zum Jahreswechsel. Damit man rechtzeitig um Mitternacht anstoßen kann, bereitet ein Viertel den Sekt rechtzeitig vor und wartet dann geduldig auf den Countdown. Jede/r Zehnte achtet akribisch darauf, dass die Flasche um Punkt 00:00 Uhr geöffnet wird!

Wie bereits in den Jahren davor, zeigen die Ergebnisse der von Schlumberger in Auftrag gegebenen Studie, dass die ÖsterreicherInnen generell gerne das eine oder andere Glas Schaumwein genießen. Über 90 % der österreichischen Bevölkerung ab 18 Jahren trinken zumindest gelegentlich Sekt – ein Viertel davon monatlich, immerhin rund 5 % sogar wöchentlich. Das wichtigste Kriterium für die Auswahl und den Kauf des Sekts ist nach wie vor der Geschmack (85 %). Ein Genussprodukt muss einfach gut schmecken. An zweiter Stelle folgt die Herkunft des Schaumweins (70 %). Knapp 80 % der Befragten, und damit mehr als im Vorjahr, kaufen am liebsten heimischen Sekt. Dabei achten ältere Generationen stärker auf österreichische Produkte als jüngere. Als drittwichtigste Kaufkriterium führen KonsumentInnen eine gute Qualität des Sekts an.

Die Online-Befragung wurde gemeinsam mit dem market Institut im Zeitraum von 6. bis 19. November 2019 mit einer für die österreichische Bevölkerung ab 18 Jahren repräsentativen Stichprobe (1.019 Personen) durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecher Schlumberger:
Mag. (FH) Markus Graser;
Schlumberger Wein- und Sektkellerei GmbH
Tel: +43 664 81 45 901, eMail: markus.graser@schlumberger.at

Ansprechperson Agentur:
Clemens Lang; P8 Marketing
Tel: +43 664 826 47 60, eMail: c.lang@p8.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SLU0001