bundesschatz.at wird eingestellt

Wien (OTS) - Die Österreichische Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA) stellt zum Stichtag 30. Juni 2020 den Betrieb von bundesschatz.at zur Gänze ein. Neue Kontoanträge werden ab sofort nicht mehr angenommen. Eine entsprechende Bekanntmachung erfolgte heute auf der Webseite www.bundesschatz.at und wird morgen im Amtsblatt der Wiener Zeitung veröffentlicht.

Bereits eingezahlte Gelder von Kunden bleiben bis zur vereinbarten Endfälligkeit unverändert veranlagt. Es erfolgt keine vorzeitige Auszahlung.

Aufgrund des Marktumfeldes mussten die Zinsen bei allen Laufzeiten von bundesschatz.at im Juli 2019 auf 0 % gesenkt werden. Eine weitere Absenkung ist wegen der rechtlichen Ausgestaltung des Produktes als Wertpapier nicht möglich, daher wurde im Sinne der SteuerzahlerInnen der Entschluss gefasst, das Produkt ehestmöglich zu schließen. „Die veranlagten Gelder sind selbstverständlich sicher, und die abgeschlossenen Veranlagungen werden auch nicht vorzeitig aufgelöst“, betont die Geschäftsführung der OeBFA.

Auf den am 6. Dezember 2019 dem Markt bekannt gegebenen Finanzierungsplan der Republik Österreich (geplantes Gesamtfinanzierungsvolumen 2020: 31-34 Mrd. EUR) hat die Schließung von bundesschatz.at keine Auswirkung. Das in bundesschatz.at veranlagte Volumen betrug zuletzt deutlich unter 1% des Finanzschuldenstandes des Bundes.

Über die OeBFA

Die Österreichische Bundesfinanzierungsagentur GmbH (OeBFA) handelt im Namen und auf Rechnung der Republik Österreich und ist für die Aufnahme von Schulden, für das Schuldenportfoliomanagement und für die Kassenverwaltung des Bundes zuständig. Sie wurde 1993 gegründet und steht zu 100% im Besitz der Republik Österreich. Die Eigentümerrolle wird vom Bundesministerium für Finanzen wahrgenommen. Ziel ist die jederzeitige Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit der Republik Österreich zu mittel- bis langfristig optimalen Konditionen bei gleichzeitig risikoaverser Ausrichtung.

Über bundesschatz.at

www.bundesschatz.at wurde im August 2002 eingeführt. Bundesschatzscheine sind mündelsichere Wertpapiere der Republik Österreich, welche im Unterschied zu österreichischen Bundesanleihen direkt bei der Republik Österreich über das Internet erworben werden. Die Kontoführung erfolgt kostenfrei.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundesfinanzierungsagentur
Mag. (FH) Christian Schreckeis, CFA
Tel. +43 1 512 25 11-48
presse@oebfa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001