Wir sind Weihnachten: „Licht ins Dunkel“ am Heiligen Abend im ORF

Ab 9.05 Uhr in ORF 2 mit zahlreichen Stars und prominenten Gästen; Premiere: „ORF ALLSTARS BAND“ sorgt für musikalische Untermalung

Wien (OTS) - Zum insgesamt 47. Mal ruft der ORF am Heiligen Abend 2019 zum Spenden auf – davon zum 42. Mal mit der „Licht ins Dunkel“-Fernsehsendung am 24. Dezember, die für viele Menschen in Österreich zu einem fixen Bestandteil des Weihnachtsfestes geworden ist. Ab 9.05 Uhr begleiten Barbara Stöckl und Peter Resetarits das ORF-2-Publikum mit besinnlichen, unterhaltsamen und musikalischen Stunden durch den Tag. Neben Live-Musik und prominenten Gästen, darunter auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer auch viele Stunden Regional-TV-Programm aus ihrem Bundesland (11.00 bis 13.00 Uhr), Schaltungen in alle Bundesländer in der Zeit von 14.00 bis 17.00 Uhr sowie – erstmals bundesweit ausgestrahlt – „Mei liabste Weihnachtsweis‘“ mit Franz Posch aus dem Landesstudio Tirol um 18.00 Uhr in ORF 2, die „Bergweihnacht mit Alexandra Meissnitzer“ (20.15 Uhr) und die „Starweihnacht mit Alfons Haider – Die schönsten Momente“ (21.45 Uhr).

Eine zentrale Rolle spielt auch das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem, das am Heiligen Abend in allen geöffneten Bahnhöfen, den ORF-Landesstudios, Jugendrotkreuzstellen sowie vielen Pfarren abzuholen ist und das seit mehr als 30 Jahren nicht nur in Österreich, sondern in vielen Ländern Europas als ein weithin sichtbares Zeichen des Weihnachtsfriedens in der Welt leuchtet.
Den ganzen Tag werden unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 664 24 12 von Technologiepartner A1 die Spendenzusagen entgegengenommen oder kann per SMS gespendet werden, im Internet auf lichtinsdunkel.ORF.at oder via Facebook auf ORFLichtinsDunkel.

Ö3-„Weihnachtswunder“ und Ankunft des Friedenslichtes am Vormittag

Fixer Bestandteil in der „Licht ins Dunkel“-Vormittagssendung, durch die Barbara Stöckl und Peter Resetarits führen, ist das große Finale des „Ö3-Weihnachtswunders“. Auch heuer wird am Vormittag gleich dreimal live in die gläserne „Wunschhütte“ geschaltet, wo Gabi Hiller, Andy Knoll und Robert Kratky am Hans-Gasser-Platz in Villach – mit den Menschen vor dem Studio und prominenten Gästen – die letzten Stunden ihres fünf Tage und fünf Nächte dauernden Wunschmusik-Marathons zugunsten von „Licht ins Dunkel“ feiern. Die erste Live-Schaltung nach Villach erfolgt gleich zu Beginn der Vormittagssendung, das Spendenergebnis des diesjährigen „Ö3-Weihnachtswunders“ wird kurz vor 10.00 Uhr bekanntgegeben und die Bilanz der Ö3-„Wundertüte“ folgt rund eine halbe Stunde später in einem weiteren Live-Einstieg.
Zur Ankunft des ORF-Friedenslichtes aus Bethlehem wird um 9.30 Uhr live zum Wiener Hauptbahnhof geschaltet, wo der Zug mit dem Friedenslichtkind aus Österreich, der elfjährigen Victoria, erwartet wird. Außenreporterin Elisabeth Vogel, „Licht ins Dunkel“-Botschafterin des ORF Wien, sowie Dompfarrer Toni Faber erwarten das Friedenslichtkind, das das Licht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem übergeben wird. Der „Radio Wien Chor“ stimmt dazu „Joy to the World“ an. Auch ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und ÖBB-Chef Andreas Matthä werden bei der feierlichen Ankunft des Friedenslichtes in der Bundeshauptstadt mit dabei sein.

Der Schirmherr von „Licht ins Dunkel“, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, wird gemeinsam mit seiner Frau Doris Schmidauer gleichfalls am Vormittag im „Licht ins Dunkel“-Studio zu Gast sein und von Barbara Stöckl zum Talk erwartet. Auch Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein hat ihr Kommen zugesagt und wird mit Peter Resetarits sprechen.

Premiere: „ORF ALLSTARS BAND“ sorgt für musikalische Untermalung

Für musikalische Unterhaltung bei der „Licht ins Dunkel“-Spendengala sorgt die Tiroler Sängerin Sara De Blue, die zusammen mit der talentierten „ORF ALLSTARS BAND“ aus Wien die schönsten deutschen und englischen Weihnachtslieder präsentieren wird. Angefangen bei deutschen Weihnachtsklassikern wie „O Tannenbaum“ bis hin zu X-Mas-Hits wie „Last Christmas“, folgt zum Schluss „Stille Nacht, heilige Nacht“. Sara De Blue – die bereits mit dem „Dancing Stars“-Orchester im ORF-Ballroom aufgetreten ist – erreichte 2018 bei den „Eurovision Song Contest“-Vorausscheidungen für San Marino den 2. Platz. Ihren großen stilistischen Bogen spannen Sara De Blue und die „ORF ALLSTARS BAND“ – unter der Leitung von Angela Walter und Josef „Pepe“ Schütz – bereits in der „Licht ins Dunkel“-Vormittagssendung und performen aus ihrer weihnachtliche Song-Sammlung bekannte Weihnachtslieder in völlig neuen Facetten und großartigen Arrangements.

Zum Dialog der Religionen werden am Vormittag Oberkirchenrat Karl Schiefermair von der Evangelischen Kirche Österreichs, Claudia Prutscher, Vize-Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde, Ümit Vural, Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft, sowie Gerhard Weißgrab, Präsident der Buddhistischen Religionsgesellschaft, live im Studio erwartet.

Verteidigungsminister Thomas Starlinger und General Robert Brieger werden, in Begleitung der erfolgreichen Heeressportlerinnen Seglerin Tanja Frank und Sportschützin Marlene Pribitzer, am Spendentelefon mithelfen und mit Peter Resetarits über die vielfältigen Einsätze des Bundesheeres sowie die langjährige Partnerschaft und Unterstützung von „Licht ins Dunkel“ sprechen.

Die Vorstandsvorsitzende der Österreichischen Lotterien, Bettina Glatz-Kremsner, ist ebenfalls zu Gast im „Licht ins Dunkel“-Studio und wird mit Peter Resetarits darüber sprechen, welches „Licht ins Dunkel“-Projekt die Österreichischen Lotterien heuer unterstützen.

An den Spendentelefonen am Vormittag helfen Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer, Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, Prominente wie Martin Thür, Verena Scheitz, „Licht ins Dunkel“-Botschafter Nina Kraft und Andreas Onea, Caritas-Direktor Michael Landau, Friederike Pospischil, Präsidentin der Lebenshilfe Niederösterreich, und viele andere tatkräftig mit, die Spendenzusagen entgegen zu nehmen, unterstützt von Soldatinnen und Soldaten des Bundesheeres und vielen Hilfsorganisationen und Vereinen, die sich zivilgesellschaftlich engagieren.

In der Zeit von 11.00 bis 13.00 Uhr strahlen alle neun ORF-Landesstudios ihr regionales „Licht ins Dunkel“-Programm aus.

Parlament und Kirche zur Mittagszeit

Zur Mittagszeit werden in der „Licht ins Dunkel“-Sendung die politischen Spitzen aller im Parlament vertretenen Parteien erwartet. Die Gespräche – die sich auch um Persönliches zum Thema Weihnachten drehen – führt Nadja Bernhard. Während Barbara Stöckl und Peter Resetarits mit weiteren prominenten und interessanten Gästen an den Spendentelefonen talken, sorgen Sara De Blue und die „ORF ALLSTARS BAND“ wieder live im Studio für musikalisch-beschwingte weihnachtliche Stimmung.

Stellvertretend für Kardinal Christoph Schönborn, der sich von seiner Erkrankung erholt, wird in der Mittagssendung auch der Wiener Weihbischof Stephan Turnovszky zu Gast im Studio sein. Das talentierte Brüder-Musikerpaar Luca und Nico, die auch Teil des Kinderförderprojektes „Max & Lara“ im Rahmen der Initiative „Nein zu Krank und Arm“ sind, performt live im Studio „You Are the Reason“.

In Zuspielungen werden etliche Projekte, die von „Licht ins Dunkel“ in allen Bundesländern unterstützt werden, vorgestellt. Auch der Experte für Barrierefreiheit im ORF, Franz-Joseph Huainigg, wird mit Peter Resetarits über die Bedeutung von Inklusion und Barrierefreiheit sprechen.

An den Spendentelefonen zur Mittagszeit sitzen Barbara Karlich, Philipp Hansa, Miriam Labus, Silvia Schneider, Kristina Inhof, Teresa Vogl und viele weitere Prominente.

Für das gehörlose und hörbeeinträchtigte ORF-2-Publikum wird die gesamte „Licht ins Dunkel“-Strecke von 9.00 bis 11.00 Uhr sowie von 13.00 bis 14.00 Uhr im ORF TELETEXT auf Seite 777 untertitelt und darüber hinaus live in die Österreichische Gebärdensprache übersetzt.

Wir sind Weihnachten – „Licht ins Dunkel“-Höhepunkte aus allen Bundesländern

In der Nachmittagssendung von „Licht ins Dunkel“ wird jede Stunde in mehreren Live-Einstiegen in die ORF-Landesstudios geschaltet, wo die Zuseherinnen und Zuseher von ORF 2 prominente Gäste, interessante Talks, berührende Geschichten, engagierte Spenderinnen und Spender, einzigartige Initiativen und musikalische Darbietungen sowie Informationen, wo das ORF Friedenslicht in allen Bundesländern abzuholen ist, erwarten. Ein Talk mit ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz leitet die Bundesländer-Strecke am Nachmittag ein. Der Vizevorstand und Violonist Alexander Steinberger von den Wiener Philharmonikern ist ebenfalls zu Gast im Studio und wird gemeinsam mit Lara Kusztrich (Violine) und Edison Pashko (Violoncello) ein Trio von Giuseppe Tartini in G-Dur, Andante und Allegro assai, spielen. In Oberösterreich begrüßt Günther Madlberger das Friedenslichtkind Victoria Kampenhuber und spricht mit ihr über die Höhepunkte des „ORF Friedenslichtes 2019“. Romy Seidl und Manuel Horeth talken in Salzburg mit DJ Ötzi, Hera Lind, Karl Merkatz, Alexandra Meissnitzer und Johanna Maier, die an den Spendentelefonen sitzen. Karl Trahbüchler aus Niederösterreich spricht mit Rudi Roubinek, Marcus Strahl und Karl Daxbacher und begrüßt außerdem die engagierten Initiatorinnen vom „Bücherflohmarkt Oberwaltersdorf“, zudem spielen Monika Ballwein und Andi Gabauer in Niederösterreich auf. Zum Interview mit Bischof Wilhelm Krautwaschl wird in die Steiermark geschaltet. Kurz nach 15.00 Uhr erfolgt die traditionelle Lesung des Weihnachtsevangeliums, gelesen von Weihbischof Stephan Turnovszky. „Licht ins Dunkel“-Moderatorin Sonja Kleindienst spricht im Kärntner „Weihnachtspavillon“ im Freien mit Richi di Bernardo über die Chorveranstaltung „Mandarisch gsungan“ zugunsten von „Licht ins Dunkel“ und verteilt mit Marco Ventre gemeinsam das Friedenslicht an die Gäste. Im ORF-Landesstudio Tirol hilft Opernsängerin Eva Lind am Spendentelefon und in einer Zuspielung wird das Weihnachtslied „Die Trompeten der Engel“, aufgenommen in Tirols ältester Kirchenkrippe in der Pfarrkirche Tulfes, zu hören sein. In Vorarlberg spricht Kerstin Polzer mit Special-Olympics-Teilnehmerin Gabriele Kopf und Special-Olympics-Teilnehmer Heinrich Olsen sowie mit Regisseur und Musiker Reinhold Bilgeri und seiner Tochter und Schauspielerin Laura, die an den Spendentelefonen helfen. Im ORF-Studio in Oberösterreich performen die Poxrucker Sisters „Ois gschenkt“. Melanie Balaskovics aus dem Burgenland spricht mit Bernd Wiesberger über das Projekt „Sterntalerhof“ und Eva Maria Marold trägt eine „Geschichte über Weihnachten“ von Loriot vor. In Wien interviewt Außenreporterin Elisabeth Vogel jene, die am Nachmittag des Heiligen Abends am Wiener Stephansplatz unterwegs sind, und wird über das weihnachtliche Treiben und die letzten Vorbereitungen aufs Fest aus der Bundeshauptstadt berichten.
Live im großen Spendenstudio im ORF-Zentrum auf dem Wiener Küniglberg wird im Nachmittagsprogramm von „Licht ins Dunkel“ außerdem Rainhard Fendrich erwartet, der um 16.40 Uhr „Nur die Liebe“ singt.

Gegen Ende der Nachmittagssendung gibt es auch eine Grußbotschaft von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, der bereits am Vormittag live zu Gast im Spendenstudio war, und die „ORF ALLSTARS BAND“ performt zum Abschluss das wohl berühmteste Weihnachtslied „Stille Nacht, heilige Nacht“.

„Mei liabste Weihnachtsweis“ mit Franz Posch

Ab 18.00 Uhr sorgt „Mei liabste Weihnachtsweis“ aus dem ORF-Landesstudio Tirol für weihnachtliche Stimmung. Franz Posch und seine Musikantinnen und Musikanten stimmen das ORF-2-Publikum auf den Heiligen Abend ein und bitten dabei um Spenden für „Licht ins Dunkel“.

„Bergweihnacht mit Alexandra Meissnitzer“

Die „Bergweihnacht“ kommt dieses Jahr am Heiligen Abend um 20.15 Uhr in ORF 2 erstmals aus einer Stadt und aus einem der berühmtesten Adventorte überhaupt – der Mozart- und Festspielmetropole Salzburg. Neu ist auch, dass diesmal eine Salzburgerin durch den Abend führt – die ehemalige Skirennläuferin und jetzige Kokommentatorin Alexandra Meissnitzer.

„Starweihnacht mit Alfons Haider – Die schönsten Momente“

Ab 21.45 Uhr präsentiert Alfons Haider „Die schönsten Momente“ seiner „Starweihnacht“. In Ausschnitten gibt es ein Wiedersehen mit stimmungsvollen Auftritten und prominenten Gästen aus der „Starweihnacht mit Alfons Haider“, die seit 2011 die „Licht ins Dunkel“-Late-Night musikalisch im weihnachtlich geschmückten Studio am Kaminfeuer und bei Kerzenschein ausklingen lässt.

Alle Spendenmöglichkeiten für „Licht ins Dunkel“:
Konto: AT20 6000 0000 0237 6000
Online: lichtinsdunkel.ORF.at
Facebook: ORFLichtinsDunkel
Spendentelefon | SMS-Spenden: 0800 664 24 12

Alle Infos zu den Spendenmöglichkeiten für „Licht ins Dunkel“ finden sich auch im ORF TELETEXT auf Seite 680.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008