Wertinvest zu Heumarkt: Offen für Abgleich eines Alternativszenarios bei unverändertem Rechtsanspruch auf derzeitiges Projekt

Bestehende Planung ist laut Wiener Bauordnung bewilligungsfähig und kann umgesetzt werden, wenn UNESCO Alternativszenario nicht akzeptiert

Wien (OTS) - Seit 8 Jahren wird an dem Projekt Heumarkt gearbeitet – es ist in seiner Ausgestaltung das Ergebnis eines kooperativen Verfahrens mit breiter Einbindung. Es folgten ein internationaler Architekturwettbewerb, sowie eine Umweltprüfung durch die Stadt Wien. Um Bedenken der UNESCO auszuräumen, wurde auch die Bauhöhe bereits deutlich reduziert.

Alle bisher notwendigen Genehmigungsverfahren sind positiv verlaufen: Im Juni 2017 wurde die Flächenwidmung beschlossen, es folgte die Festlegung der Bebauungsbestimmungen und im November 2018 die Baueinreichung.

Es liegen eine Flächenwidmung, ein rechtsgültiger Bebauungsplan, sowie ein städtebaulicher Vertrag mit der Stadt Wien vor. Diesem Rechtsanspruch folgend wollen wir das Projekt Heumarkt auch realisieren.

WertInvest hat die Stadt Wien im gesamten Verlauf der bisherigen Verhandlungen mit der UNESCO unterstützt und ist auch jetzt bereit, den Abgleich eines Alternativ-Szenarios durch die Stadt Wien mit der UNESCO abzuwarten, sofern unser Rechtsanspruch davon unbeeinflusst bleibt.

Daniela Enzi, Geschäftsführerin der WertInvest Hotelbetriebs GmbH: „Sollte sich jedoch bis Herbst 2020 keine Lösung konkret abzeichnen, müssen wir auch im Interesse des Wiener Eislaufvereins, des Hotels Intercontinental und des Konzerthauses dringend die bestehende Planung weiterverfolgen, für die wir bereits den Genehmigungsprozess durchlaufen und die nach der Wiener Bauordnung bereits bewilligungsfähig ist. Dies wurde auch in der Bauverhandlung vom 18. Dezember 2019 klar festgestellt.“

Rückfragen & Kontakt:

WertInvest Hotelbetriebs GmbH
Daniela Enzi
Geschäftsführerin
Tel.: +43-1-961 95 38 122
Mobil: +43-664-80 581 83 22
Email: d.enzi@wertinvest.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004