Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission vertraut LexisNexis PatentSight bei der Bewertung von Kartellfällen im Rahmen von Fusionen

Bonn, Deutschland (ots/PRNewswire) - In den vergangenen Jahren sind zunehmend Patentmetriken für die Bewertung der innovativen Wettbewerbsfähigkeit von Technologieunternehmen zum Einsatz gekommen. Die Europäische Kommission, die für die Bewertung und Prognostizierung der potenziellen Auswirkungen von kürzlichen Fusionen auf den Innovationswettbewerb und Wissensfluss verantwortlich ist, bildet dabei keine Ausnahme. Die Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission (kurz DG-Comp) entschied sich kürzlich für die PatentSight GmbH - ein Unternehmen von LexisNexis® - und seine Business-Intelligence-Analytics-Software als Hauptanbieter von Patentdaten und -analysen.

Die Generaldirektion Wettbewerb der EU-Kommission entschied sich bei einer internationalen Ausschreibung für LexisNexis® PatentSight® und seine Business-Intelligence-Analytics-Software als Anbieter von Patentdaten und -analysen.

Sicherung von Wettbewerb und Innovation basierend auf fortschrittlicher Patentanalyse

Die Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission ist in erster Linie verantwortlich, dafür zu sorgen, dass Unternehmen zu gleichen und fairen Bedingungen basierend auf ihren Leistungen auf dem europäischen Markt konkurrieren. Durch Einsatz der Analytics-Fähigkeiten der PatentSight® Plattform mit seinen in wissenschaftlichen Publikationen veröffentlichten Metriken wird es möglich, eine umfassende Analyse der Innovationslandschaften durchzuführen und Veränderungen der Marktkräfte, insbesondere in Bezug auf Innovationsanreize und Wissenstransfer, vorherzusagen.

Angesichts der ausgeprägten Heterogenität der Patentqualität hat die DG-Comp vor vielen Jahren erkannt, dass die technologische Stärke eines Unternehmens nicht sehr gut in der ausschließlichen Anzahl seiner Patente zum Ausdruck kommt. Um dieses Problem zu lösen, nutzte die DG-Comp bereits Kennziffern von LexisNexis® PatentSight®, um die Qualität von Patenten und die Auswirkungen von Technologie zu bewerten. Ganz speziell kam PatentSight bei der Untersuchung der Fusionen von Dow und DuPont sowie der Fusion von Bayer und Monsanto durch die Kommission zum Einsatz.

DG-Comp Ausschreibungsgremium der Europäischen Kommission war von PatentSight überzeugt

Nach einem umfassenden Auswahlverfahren forderte die Generaldirektion Wettbewerb die weltweit führenden Anbieter von Lösungen für Patentdaten und -analysen zu einer Angebotsabgabe auf. Neben den anderen Kandidaten erhielt auch PatentSight die Möglichkeit, die Qualität der Patentdatenbank und die analytischen Fähigkeiten der PatentSight-Softwarelösung zu demonstrieren und nachzuweisen.

Die Anbieter von Patentdaten und -analysen wurden u. a. basierend auf den folgenden Kriterien bewertet:

  • Erfassungsbereich, Inhalt, Qualität und Bereinigung der Daten
  • Suchmöglichkeiten
  • Patentanalyse und -berichte
  • Benutzeroberfläche und -flexibilität
  • Support und Schulung

"PatentSight konnte das Ausschreibungsgremium von ihren hohen Qualitätsstandards der Datenbereinigung und -veredlung überzeugen, die weit über die von Behörden wie der World Intellectual Property Organization (WIPO) empfohlenen Standardverfahren hinausgehen", sagte Nils Omland, Gründer und CEO von PatentSight. Weiter erklärte er: "Darüber hinaus erfuhren die Benutzeroberfläche und die Flexibilität der Software sowie der durch das Customer Success Team bei PatentSight bereitgestellte Support höchste Anerkennung."

PatentSight wird außerdem von anderen internationalen Behörden, Patentabteilungen von Unternehmen, Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, Hochschulen und Universitäten sowie Innovationszentren eingesetzt. Die Lösung ist bei mehr als 100 führenden Technologieunternehmen implementiert, einschließlich 15 der 30 deutschen DAX-Unternehmen und sieben der 10 führenden Chemieunternehmen der Welt. Zudem wird die PatentSight-Lösung von Vermögensverwaltern und Beratungsunternehmen bei der Bewertung von Patentportfolios genutzt, einer wesentlichen Aufgabe bei der strategischen Analyse von Technologie für Sorgfaltspflicht- und ESG-Screenings.

Weitere Informationen über PatentSight finden Sie auf www.LexisNexisIP.com oder www.PatentSight.com.

Informationen zu PatentSight

PatentSight wurde im Jahr 2008 von Nils Omland als Spin-off der WHU - Otto-Beisheim School of Management gegründet. Im Jahr 2009 entwickelte PatentSight eine wissenschaftliche Methode zur Bewertung der Qualität von Patenten und zum Benchmark-Vergleich von Patentportfolios. Der Patent Asset Index(TM) wurde rasch von führenden internationalen Unternehmen als ein Ansatz für die strategische Analyse von Patenten angenommen. Im Jahr 2012 stellte PatentSight die erste Business-Intelligence-Lösung vor. Die Software ermöglicht Anwendern die Analyse der Patentportfolios von Wettbewerbern, Lieferanten, Kunden und neuen Marktteilnehmern sowie die frühzeitige Erkennung von Geschäftsmöglichkeiten und disruptiven Technologien. Die in PatentSight verfügbaren Metriken wurden in wissenschaftlichen Publikationen veröffentlicht, und die Plattform erhielt ein Patent für ihren einzigartigen Ansatz. PatentSight befindet sich seit Mai 2018 in Besitz von RELX und bereichert das Produktportfolio der IP-Lösungen (Intellectual Property - geistiges Eigentum) von LexisNexis®. Im Jahr 2019 wurde PatentSight mit dem SIIA CODiE Award für "Best Big Data Reporting & Analytics Solutions" ausgezeichnet.

Informationen zu LexisNexis Legal & Professional

LexisNexis® Legal & Professional ist ein führender globaler Anbieter von rechtlichen, regulatorischen und geschäftlichen Informationen und Analysen, mit denen Kunden ihre Produktivität steigern, Entscheidungen und Ergebnisse optimieren und die Rechtsstaatlichkeit weltweit fördern können. Als digitaler Vorreiter war das Unternehmen das Erste, das mit seinen Dienstleistungen Lexis® und Nexis® Rechts- und Geschäftsinformationen online bereitstellte. LexisNexis Legal & Professional, das Kunden in mehr als 130 Ländern mit 10.000 Mitarbeitern weltweit betreut, ist Teil von RELX, einem globalen Anbieter von Informationen und Analysen für Fach- und Geschäftskunden aus allen Branchen.

Rückfragen & Kontakt:

Elisa Rodgers
Director of Marketing
erodgers@ReedTech.com
|Büro: +1-215-682-8283 |Mobil: +1-215-756-6634

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0015