NEOS Wien/Wiederkehr: Rot-Grün mauern bei Causa Chorherr

Christoph Wiederkehr: „Wesentliche Aspekte werden von Mehrheit der Untersuchungskommission blockiert!“

Wien (OTS) - Die erste reguläre Sitzung der Untersuchungskommission zu parteinahen Vereinen hat heute mit über 30 Beweisanträgen von NEOS begonnen. Die rot-grüne Mehrheit hat dabei vor allem bei der Causa Chorherr die wesentlichen Zeugenladungen abgelehnt, kritisiert NEOS Wien Klubobmann Christoph Wiederkehr: „Die Staatsanwaltschaft ermittelt derzeit, ob es gegen Spenden für den Chorherr-Verein Widmungen gegeben haben könnte. Es ist daher völlig unverständlich, dass die damals zuständige Stadträtin Vassilakou sowie die beiden Chefs der für Flächenwidmungen zuständigen MAs von SPÖ und Grünen als Zeugen abgelehnt werden. Diese Blockade behindert die Aufklärung enorm!“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001