Elisabeth Pauer ist burgenländische Journalistin des Jahres

ORF Burgenland-Moderatorin vom Branchenmagazin "Der österreichische Journalist" ausgezeichnet

Eisenstadt (OTS) - ORF Burgenland Moderatorin Elisabeth Pauer ist burgenländische Journalistin des Jahres. Die Auszeichnung wird jedes Jahr vom Branchenmagazin „Der österreichische Journalist“ verliehen.

Elisabeth Pauer ist seit 1995 im ORF Landesstudio Burgenland journalistisch tätig. Seit dem Jahr 2000 steht sie als Moderatorin von „Burgenland heute“ vor der Kamera. Außerdem moderierte sie 19 Jahre lang auch „Licht ins Dunkel“, bevor sie 2017 an Melanie Balaskovics übergab.

Von 2016 bis 2019 war Elisabeth Pauer zusätzlich für die TV-Sendung „Guten Morgen Österreich“ verantwortlich.

Auch bei Sondersendungen des ORF Burgenland, wie etwa bei Wahlen ist die beliebte Moderatorin im Einsatz. Sie ist auch das Aushängeschild des ORF Burgenland bei der österreichweiten Sendung „9 Plätze 9 Schätze“.

„Ich bin sehr überrascht und freue mich unglaublich über diese Auszeichnung. Seit fast 25 Jahren bin ich für den ORF Burgenland tätig und es ist eine große Anerkennung, wenn die Arbeit dann so gewürdigt wird“, sagt Pauer.

Für ORF-Landesdirektor Werner Herics ist Pauer „ein sympathisches Aushängeschild des Landesstudios, sie verkörpere hohe journalistische Kompetenz“.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Burgenland
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. (FH) Christina Aichner
Tel: 02682-700-27219
E-Mail: christina.aichner@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBG0002