VP-Greco/Weber: Mehr Verkehrssicherheit für Währing!

Errichtung eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Gymnasiumstrasse/Hasenauerstrasse mehrheitlich beschlossen

Wien (OTS) - „In der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung wurde unser Antrag auf Errichtung eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Gymnasiumstrasse/Hasenauerstrasse mehrheitlich angenommen. Das ist ein Erfolg, der allen Betroffenen zu Gute kommt“, so Kasia Greco, Spitzenkandidatin der neuen Volkspartei Währing zum beschlossenen Antrag. Die neue Volkspartei Währing fordert schon seit längerem die Errichtung eines solchen Kreisverkehrs. Die geplanten Entschärfungen und Sicherheitsvorkehrungen in diesem Kreuzungsbereich durch die Errichtung eines Kreisverkehrs werden für alle Verkehrsteilnehmer erhebliche und positive Verbesserungen bringen.

„Gegen die Stimmen der Grünen wurde der Antrag von der Bezirksvertretung mehrheitlich angenommen. Es ist bedauerlich zu sehen, dass sich die grüne Bezirksvorsteherin überparteilicher Zusammenarbeit zum Wohle aller Verkehrsteilnehmer verweigert“, so Kurt Weber, Klubobmann der neuen Volkspartei Währing. „Wir erleben zum wiederholten Male, dass die Anliegen der Bürgerinnen und Bürgern von den Grünen ignoriert werden. Wie auch beim Umbau der Gersthofer Straße“, so Weber weiter.

Bereits im Mai wurde eine Prüfung der Errichtung eines Kreisverkehrs durch die Magistratsabteilungen veranlasst. Nach der sich daraus ergebenden Machbarkeit dieses Projektes stand einem Beschluss nun nichts mehr im Wege. „Die zuständige Stadträtin und Magistratsabteilungen sind nun aufgefordert, das Projekt schnellstmöglich umzusetzen“, so Greco und Weber abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Kurt Weber
Klubobmann, Neue Volkspartei Währing
0664 3073613
kurt.weber@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002